Lifford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lifford
Leifear
Lifford
Lifford (Irland)
Red pog.svg
Koordinaten 54° 50′ 8″ N, 7° 28′ 40″ W54.835599-7.477913Koordinaten: 54° 50′ 8″ N, 7° 28′ 40″ W
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Ulster
Grafschaft Donegal
Höhe 6 m
Fläche 3,7 km²
Einwohner 1658 (2011[1])
Dichte 443,3 Ew./km²
Telefonvorwahl +353 / 74
Webauftritt www.donegalcoco.ie (englisch)

Lifford (irisch: Leifear) ist eine Stadt im Norden der Republik Irland und der Hauptort für das County Donegal. Obwohl Letterkenny als größte Stadt der Grafschaft zwölfmal so viele Einwohner hat, ist Lifford das Verwaltungszentrum des Countys.

Der Ort[Bearbeiten]

Lifford liegt im äußersten Osten des Countys[2], direkt gegenüber dem elfmal so großen Strabane im County Tyrone in Nordirland als seiner Zwillingsstadt, mit der Lifford durch die Lifford Bridge über den River Foyle verbunden ist. Die Einwohnerzahl von Lifford wurde beim Census 2011 mit 1.658 Personen ermittelt, mit einem leichten Überhang an weiblichen Bewohnern. Im gesamten Parish von Clonleigh, zu dem Lifford gehört, belief sich die Bevölkerungszahl auf 3.357 Personen. Lifford ist Sitz des Donegal County Council und wird im Dáil Éireann (seit 2008 als Teil von Donegal South West) u.a. von Mary Coughlan als Teachta Dála repräsentiert.

Straßenszene in Lifford

Lifford liegt im Finn Valley im Osten des Countys und entwickelte sich um ein im 16. Jahrhundert von Manghus Ó Domhnaill errichtetes Schloss herum. Später war es, bis zur Errichtung des Irischen Freistaats 1922, eine britische Armeegarnison.

Verkehr[Bearbeiten]

Von Lifford führen die N15 über Donegal Town und Ballyshannon nach Sligo im Südwesten und die N14 nach Letterkenny im Nordwesten. Über die A5 ist Lifford via Strabane mit Derry und Omagh in Nordirland verbunden und im weiteren Verlauf nach Südosten über Monaghan via N2 mit Dublin.

Der öffentliche Personenverkehr wird wie überall in Irland fast ausschließlich von Bus Éireann abgewickelt, der Lifford mehrmals täglich mit dem Busáras in Dublin und dem Flughafen Dublin wie auch mit Letterkenny im Norden und Ballybofey auf der N15 im Westen verbindet.

Die Stadt war seit 1909 ein Haltepunkt einer der beiden Schmalspurbahnen im County Donegal. Seit 1960 ist Lifford nicht mehr an den Schienenverkehr in Irland angeschlossen.

Sport[Bearbeiten]

Der örtliche Lifford Celtic F. C. wurde überregional bekannt als der Jugendverein von Shay Given.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lifford – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Central Statistics Office Ireland
  2. Karte von Irland (stark vergrößerbar)