Liste von Instant-Messaging-Protokollen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält Informationen über Netzwerkprotokolle, die den Kommunikationsablauf und Verbindungsaufbau zwischen Software-Clients für Instant Messaging beschreiben. Einige Protokolle sind direkt an die Software gekoppelt, in diesem Fall wird der Name der Software genannt.

Protokoll Entwickler Seit Offener
Standard
Identität (ohne Decknamen) Offline Messaging
Gadu-Gadu Gadu-Gadu 2000-06-17 Eindeutige Nummer
z. B. 12345678
Ja
IRC Jarkko Oikarinen 1988-09 Ja Nickname!Username@hostname
(od. "hostmask")
z. B. user!~usr@a.b.com
serverabhängig
Mobile Status Notification Protocol (MSNP) Microsoft 1999-06 Nein E-Mail-Adresse (z. B. Microsoft-Konto) Ja
MTProto Nikolai Durow 2013 Ja
OSCAR AOL 1996-11 Nein Username od. UIN
z. B. ICQ:123456789
Ja
PSYC PSYC Projekt 1995 psyc://servername.example.tld/~nickname Ja
QQ QQ Tencent 1998 Eindeutige Nummer (ID) Ja
RetroShare Team Retroshare 2006 Ja PQI-Zertifikat, serverloser Messenger / Protokoll Ja
SILC Pekka Riikonen 2000 Fingerprint des öffentlichen Schlüssels Nein
SIMPLE SIMPLE Working Group 2007-02 Ja SIP-Adresse (sip:username@hostname) Nein
Skype Skype Technologies 2003-08-29 Nein Username Ja
XMPP Jeremie Miller 2000-05 Ja Jabber ID
zum Beispiel usr@hostname
Ja
Yahoo! Messenger Yahoo! 1998-03 Nein Username Ja

Ein Protokoll ist offen standardisiert, wenn es ein (offenes) Standardisierungsgremium bzw. einen (offenen) Standardisierungsprozess gibt, der eine Protokollspezifikation veröffentlicht hat.

Nutzerverteilung[Bearbeiten]

  • AOL Instant Messenger: keine Daten über die aktiven Nutzer vorhanden, 195 Millionen registrierte IDs (Januar 2003).
  • Gadu-Gadu: 5,6 Millionen (Juni 2006).
  • ICQ: 140 Millionen total (Juni 2003).
  • IRC: Multiple Netzwerke erschweren die Statistik, man rechnet mit mehreren Millionen Nutzern.
  • XMPP: 4 Millionen total (Oktober 2003), tatsächliche Zahlen allerdings wegen Dezentralität nicht ermittelbar.
  • PSYC: etwa 1 Million tägliche Nutzer (Februar 2007), tatsächliche Zahlen allerdings wegen Dezentralität nicht ermittelbar.
  • Windows Live Messenger (ehemals MSN): 241 Millionen aktiv, 295,8 Millionen total.
  • Yahoo Messenger: 19,2 Millionen im Mai 2002.
  • QQ: 485 Millionen aktiv, bis zu 5,7 Millionen simultan, 856,2 Millionen total (nach eigenen Angaben, Stand Mai 2010)[1].

Zwischen ICQ und AIM sowie zwischen MSN und Yahoo! kann inzwischen auch mit dem Client des jeweiligen anderen Dienstes kommuniziert werden.

Eine neuere Studie[2] hat 2008 nochmals die Nutzerzahlen der einzelnen IMs prozentual auf die Länder der Erde vorgestellt. Demnach ist der Windows Live Messenger weiterhin der verbreitetste unter den IMs und ICQ spielt nur noch in Russland und Deutschland eine größere Rolle. Messenger wie GoogleTalk sind auf dem Vormarsch und QQ und Yahoo Messenger teilen den asiatischen Markt unter sich auf.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.tencent.com/ir/pdf/news20080514a_e.pdf
  2. http://billionsconnected.com/blog/wp-content/uploads/2008/08/global_im_market_share_stats_july_08.pdf