Loopealse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Bezirk Loopealse (rot) im Tallinner Stadtteil Lasnamäe (gelb)
Wohnhäuser in Loopealse
Russisch-orthodoxer Kirchen-Neubau in Loopealse

Loopealse (zu Deutsch „das Alvar [-Gebiet]“) ist ein Bezirk (estnisch asum) der estnischen Hauptstadt Tallinn. Er liegt im Stadtteil Lasnamäe (deutsch „Laaksberg“).

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Stadtbezirk hat 2.048 Einwohner (Stand 1. Mai 2010).[1]

Das Stadtbild dominieren noch Plattenbau-Hochhäuser im sowjetischen Stil. Daneben werden derzeit zahlreiche fünf- bis achtstöckige Neubauten in Loopealse errichtet. Der Ort bietet durch seine Lage auf einem Kalksteinberg eine gute Aussicht auf die Ostsee.

In Loopealse steht um den 1800 m² großen „Platz Patriarch Alexius II.“ (Patriarh Aleksius II väljak) einer der größten orthodoxen Kirchen-Neubauten Estlands.[2] Alexius II. (1929–2008) war von 1990 bis zu seinem Tod Patriarch von Moskau und der ganzen Rus und damit Oberhaupt der Russisch-Orthodoxen Kirche. Er stammte aus Tallinn.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.tallinn.ee/est/g2677s51324
  2. http://www.epl.ee/artikkel/479012

59.44808611111124.838113888889Koordinaten: 59° 27′ N, 24° 50′ O