Louis Wolheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Louis Wolheim (* 28. März 1880 in New York, NY; † 18. Februar 1931 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

In seinen ersten Filmen wie etwa The Romance of Elaine wurde Wolheim im Abspann nicht genannt, etwas später fand er im 1916 erschienenen Film Dorian's Divorce Erwähnung unter dem Pseudonym L. Robert Wolheim, später folgten weitere Pseudonyme, wie etwa Louis R. Wolheim oder auch L. Walheim im Film Peg of the Pirates von 1918.

Sein Markenzeichen war die mehrfach gebrochene Nase. Diese Verletzungen zog er sich beim Football zu. Er sprach Französisch, Deutsch, Spanisch und Jiddisch.

Louis Wolheim spielte anfangs in Stummfilmen mit. Berühmt wurde er durch Im Westen nichts Neues (1930) aus dem Jahr 1930.

Wolheim starb 1931 in Los Angeles an Magenkrebs.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1914: The Warning
  • 1915: The Romance of Elaine
  • 1915: The New Adventures of J. Rufus Wallingford
  • 1916: Dorian’s Divorce
  • 1916: The Brand of Cowardice
  • 1916: The Sunbeam
  • 1917: The End of the Tour
  • 1917: The Millionaire’s Double
  • 1917: The Belle of the Season
  • 1917: The Eternal Mother
  • 1918: The Poor Rich Man
  • 1920: Dr. Jekyll and Mr. Hyde
  • 1921: Zwei Waisen im Sturm (Orphans of the Storm)
  • 1922: Sherlock Holmes
  • 1923: Der Flug zum Glück (Unseeing Eyes)
  • 1924: Unter Perlenfischern auf Hawaii (The Univited Guest)
  • 1924: Eine namenlose Geschichte (The Story Without A Name)
  • 1924: Ist das Leben nicht wunderbar? (Isn't Life Wonderful)
  • 1927: Die Schlachtenbummler (Two Arabian Knights)
  • 1927: Hauptmann Sorrell und sein Sohn (Sorrell and Son)
  • 1928: Wetterleuchten (Tempest)
  • 1928: The Racket
  • 1928: Die Fahrt ins Feuer (The Awakening)
  • 1929: Flucht von der Teufelsinsel (Condemned)
  • 1930: Im Westen nichts Neues (All Quiet on the Western Front)
  • 1931: The Sin Ship

Weblinks[Bearbeiten]