M 12 (Ukraine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/UA-M

Fernstraße M12 in der Ukraine
M 12 (Ukraine)
 Tabliczka E50.svg
Karte
M 12 (Ukraine)
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 746,7 km

Oblaste:

Entfernungsanzeiger an der M 12 zwischen Ternopil und Winnyzja
Entfernungsanzeiger an der M 12 zwischen Ternopil und Winnyzja

Die M 12 ist eine Fernstraße internationaler Bedeutung in der Ukraine. Sie führt von Stryj in der Oblast Lwiw in östlicher Richtung über Ternopil, Chmelnyzkyj, Winnyzja, Uman und Kirowohrad nach Snamjanka.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Strecke von Stryj bis Tarnopol gehörte bis 1918 zum österreichischen Kronland Galizien und wurde als Brzeżanyer Reichsstraße bezeichnet. Durch dieses Gebiet verlief die Ostfront des Ersten Weltkrieges.

Die Strecke zwischen Tarnopol und Podwoloczyska gehörte zwischen 1918 und 1939 zum Territorium der Zweiten Polnischen Republik und wurde durch das polnische Straßengesetz vom 10. Dezember 1920 zur Staatsstraße (droga państwowa) erklärt.[1]

Während des Zweiten Weltkrieges sollte diese Straße als Durchgangsstraße IV bis zum Kaukasus verlängert werden.

Verlauf[Bearbeiten]

0 km Stryj
29 km Schydatschiw
51 km Chodoriw
75 km Rohatyn
106 km Bereschany
124 km Kosowa
153 km Ternopil
201 km Wolotschysk
226 km Wijtiwzi
267 km Chmelnyzkyj
321 km Letytschiw
359 km Lityn
389 km Winnyzja
412 km Woronowyzja
434 km Nemyriw
483 km Hajssyn
Chrystyniwka
548 km Uman
593 km Nowoarchanhelsk
Olexandriwka
709 km Kirowohrad
747 km Snamjanka

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gesetz vom 10. Dezember 1920 über den Bau und die Erhaltung der öffentlichen Straßen in Polen. Dz.U. 1921 nr. 6 poz. 32.