Oblast Ternopil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oblast Ternopil
Тернопільська область/Ternopilska oblast
Wappen der Oblast Ternopil Flagge der Oblast Ternopil
Basisdaten
Oblastzentrum: Ternopil
Offizielle Sprachen: Ukrainisch
Einwohner: 1.073.300 (2014)
Bevölkerungsdichte: 77,65 Einwohner je km²
in Städten: 42,8 %
Fläche: 13.823 km²
KOATUU: 6100000000
Kfz-Kennzeichen: BO
Verwaltungsgliederung
Rajone: 17
Städte: 18
durch Oblast verwaltet: 1
durch Rajon verwaltet: 17
Siedlungen städtischen Typs: 17
Dörfer: 1.021
Siedlungen: 1
Kontakt
Adresse: вул. М. Грушевського 8
46021 м. Тернопіль
Website: Offizielle Website
Karte
Moldawien Ungarn Serbien Rumänien Russland Polen Slowakei Weissrussland Oblast Wolhynien Oblast Riwne Oblast Schytomyr Kiew Oblast Kiew Oblast Tschernihiw Oblast Sumy Oblast Lwiw Oblast Ternopil Oblast Chmelnyzkyj Oblast Transkarpatien Oblast Iwano-Frankiwsk Oblast Tscherniwzi Oblast Winnyzia Oblast Odessa Oblast Tscherkassy Oblast Poltawa Oblast Charkiw Oblast Luhansk Oblast Donezk Oblast Kirowohrad Oblast Mykolajiw Oblast Cherson Oblast Dnipropetrowsk Oblast Saporischschja Autonome Republik Krim SewastopolKarte
Über dieses Bild
Statistische Informationen

Die Oblast Ternopil (ukrainisch Тернопільська область/Ternopilska oblast; russisch Тернопольская область/Ternopolskaja oblast) ist eine Verwaltungseinheit der Ukraine im Westen des Landes. Sie hat rund 1,07 Millionen Einwohner (2014)[1].

Die Oblast umfasst einen Teil der historischen Landschaft Galizien, allerdings zählten die nordöstlichen Rajone Kremenez, Schumsk, Laniwzi sowie die Orte nördlich der Linie Mala Beresowyzja (Мала Березовиця) - Kobyllja (Кобилля) - Iwantschany (Іванчани) - Hlyntschuky (Глинчуки) - Nowyky (Новики) - Tschornyj Lis (Чорний Ліс) - Kapustynskyj Lis (Капустинський Ліс) - Kapustynzi (Капустинці) - Synjawa (Синява) im Rajon Sbarasch zum Ende der Existenz Galiziens 1918 nicht dazu.

Sie grenzt im Nordwesten an die Oblast Lwiw, im Südwesten an die Oblast Iwano-Frankiwsk, im Süden an die Oblast Tscherniwzi, im Osten an die Oblast Chmelnyzkyj und im Norden an die Oblast Riwne.

Hauptstadt ist Ternopil, weitere Städte sind Kremenez und Tschortkiw. Insgesamt umfasst die Oblast 17 Rajone mit 15 Städten und 17 Dörfern städtischen Typs, die Fläche beträgt 13.823 Quadratkilometer. Die Gegend ist mit rund 1000 Dörfern dünn besiedelt (1,07 Mio. Einwohner, ca. 2,3 % der Gesamtbevölkerung der Ukraine); ihre Ökonomie ist landwirtschaftlich geprägt: 1997 wurden über 60 % des Bruttosozialprodukts durch Landwirtschaft erarbeitet, knapp 30 % durch Industrie.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Oblast entstand als Oblast Tarnopol (russisch/ukrainisch) nach der Besetzung Ostpolens durch die Sowjetunion als Teil der Ukrainischen SSR per Ukas am 4. Dezember 1939 aus der bis dahin bestehenden polnischen Woiwodschaft Tarnopol und einem südlichen Teil der Woiwodschaft Wolhynien[2]. Zunächst wurden folgende ehemals polnische Powiate (russisch Ujesd genannt) beibehalten:

  • Bereschany/Brzeżany (Бережанский уезд)
  • Borschtschow/Borszczów (Борщевский уезд)
  • Butschatsch/Buczacz (Бучачский уезд)
  • Saleschtschiki/Zaleszczyki (Залешицкий уезд)
  • Sbarasch/Zbaraż (Збаражский уезд)
  • Sborow/Zborów (Зборовский уезд)
  • Kremenez/Krzemieniec (Кременецкий уезд)
  • Kopytschinzy/Kopyczyńce (Копачинский уезд)
  • Podgaize/Podhajce (Подгаецкий уезд)
  • Skalat/Skałat (Скалатский уезд)
  • Tarnopol (Тарнопольский уезд)
  • Trembowlja/Trembowla (Трембовлянский уезд)
  • Tschertkow/Czortków (Чертковский уезд)
Übersichtskarte über die neuen westlichen Gebiete der Ukraine seit 1939

Am 10. Januar 1940 wurden dann die Ujesde aufgelöst und durch folgende Rajone ersetzt[3] (es werden die russischen Namen angeführt da diese die zeitgenössischen amtlichen Bezeichnungen widerspiegelt):

  • Rajon Bereschany mit Rajonszentrum Bereschany (Бережани)
  • Rajon Bereschze mit Rajonszentrum Bereschze (Бережце)
  • Rajon Borschtschow mit Rajonszentrum Borschtschow (Борщов)
  • Rajon Budanow mit Rajonszentrum Budanow (Буданов)
  • Rajon Butschatsch mit Rajonszentrum Butschatsch (Бучач)
  • Rajon Borki Welke mit Rajonszentrum Borki Welke (Борки Вельке)
  • Rajon Glubotschek Welki mit Rajonszentrum Glubotschek Welki (Глубочек Вельки)
  • Rajon Wischnewez mit Rajonszentrum Wischnewez (Вишневец)
  • Rajon Grimailow mit Rajonszentrum Grimailow (Гримайлов)
  • Rajon Gusjatin mit Rajonszentrum Gusjatin (Гусятин)
  • Rajon Saleschtschiki mit Rajonszentrum Saleschtschiki (Залещики)
  • Rajon Salosze mit Rajonszentrum Salosze (Залосьце)
  • Rajon Sbarasch mit Rajonszentrum Sbarasch (Збараж)
  • Rajon Sborow mit Rajonszentrum Sborow (Зборов)
  • Rajon Solotniki mit Rajonszentrum Solotniki (Золотники)
  • Rajon Katrynburg mit Rajonszentrum Katrynburg (Катрынбург)
  • Rajon Koslow mit Rajonszentrum Koslow (Козлов)
  • Rajon Kosowa mit Rajonszentrum Kosowa (Козова)
  • Rajon Kopytschinzy mit Rajonszentrum Kopytschinzy (Копычинцы)
  • Rajon Kossow mit Rajonszentrum Kossow (Косов)
  • Rajon Lanowzy mit Rajonszentrum Lanowzy (Лановцы)
  • Rajon Melnyza Podolskaja mit Rajonszentrum Melnyza Podolskaja (Мельница-Подольская)
  • Rajon Mikulinzy mit Rajonszentrum Mikulinzy (Микулинцы)
  • Rajon Monastyriska mit Rajonszentrum Monastyriska (Монастыриска)
  • Rajon Nowoje Selo mit Rajonszentrum Nowoje Selo (Новое Село)
  • Rajon Podwolotschisk mit Rajonszentrum Podwolotschisk (Подволочиск)
  • Rajon Podgaize mit Rajonszentrum Podgaize (Подгайце)
  • Rajon Solotoi Potok mit Rajonszentrum Solotoi Potok (Золотой Поток)
  • Rajon Potschajew mit Rajonszentrum Potschajew (Почаев)
  • Rajon Probeschnaja mit Rajonszentrum Probeschnaja (Пробежная)
  • Rajon Skala Podolskaja mit Rajonszentrum Skala Podolskaja (Скала Подольская)
  • Rajon Skalat mit Rajonszentrum Skalat (Скалат)
  • Rajon Strussow mit Rajonszentrum Strussow (Струсов)
  • Rajon Trembowlja mit Rajonszentrum Trembowlja (Трембовля)
  • Rajon Tluste mit Rajonszentrum Tluste (Тлусте)
  • Rajon Usze Selene mit Rajonszentrum Usze Selene (Усьце Зелене)
  • Rajon Tschertkow mit Rajonszentrum Tschertkow (Чертков)
  • Rajon Schumskoje mit Rajonszentrum Schumskoje (Шумское)

Dazu kam die kreisfreien Städte Bereschany, Butschatsch, Kremenez, Tarnopol und Tschertkow.

Die Oblast Ternopol/Ternopil im Jahre 1958

Die Oblast wurde allerdings nach dem Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 wieder aufgelöst, das Gebiet ging großteils im Distrikt Galizien auf und konnte erst nach der Rückeroberung des Gebiets durch die Rote Armee im Jahre 1944 wiederhergestellt werden.

Am 9. August 1944 wurde die Oblast analog der Umbenennung der Oblasthauptstadt in Oblast Ternopol/Oblast Ternopil umbenannt.[4]

Administrative Unterteilung[Bearbeiten]

Die Oblast Ternopil ist verwaltungstechnisch in 17 Rajone sowie eine direkt der Oblastverwaltung unterstehenden Stadt, der Oblasthauptstadt Ternopil, unterteilt.

Rajone der Oblast Ternopil mit deren Verwaltungszentren[Bearbeiten]

Karte mit den Rajonen der Oblast
Rajone der Oblast Ternopil
Deutsche Bezeichnung Ukrainische Bezeichnung Verwaltungszentrum
Rajon Bereschany Бережанський район
Bereschanskyj rajon
Bereschany
(Stadt)
Rajon Borschtschiw Борщівський район
Borschtschiwskyj rajon
Borschtschiw
(Stadt)
Rajon Butschatsch Бучацький район
Butschazkyj rajon
Butschatsch
(Stadt)
Rajon Husjatyn Гусятинський район
Husjatynskyj rajon
Husjatyn
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Kosowa Козівський район
Kosiwskyj rajon
Kosowa
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Kremenez Кременецький район
Kremenezkyj rajon
Kremenez
(Stadt)
Rajon Laniwzi Лановецький район
Lanowezkyj rajon
Laniwzi
(Stadt)
Rajon Monastyryska Монастириський район
Monastyryskyj rajon
Monastyryska
(Stadt)
Rajon Pidwolotschysk Підволочиський район
Pidwolotschyskyj rajon
Pidwolotschysk
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Pidhajzi Підгаєцький район
Pidhajezkyj rajon
Pidhajzi
(Stadt)
Rajon Salischtschyky Заліщицький район
Salischtschyzkyj rajon
Salischtschyky
(Stadt)
Rajon Sbarasch Збаразький район
Sbaraskyj rajon
Sbarasch
(Stadt)
Rajon Sboriw Зборівський район
Sboriwskyj rajon
Sboriw
(Stadt)
Rajon Schumsk Шумський район
Schumskyj rajon
Schumsk
(Stadt)
Rajon Terebowlja Теребовлянський район
Terebowljanskyj rajon
Terebowlja
(Stadt)
Rajon Ternopil Тернопільський район
Ternopilskyj rajon
Ternopil
(Stadt)
Rajon Tschortkiw Чортківський район
Tschortkiwskyj rajon
Tschortkiw
(Stadt)

Größte Städte[Bearbeiten]

Stadt Ukrainischer Name Russischer Name Einwohner
1. Januar 2006
Ternopil Тернопіль Тернополь 219.122
Tschortkiw Чортків Чортков 29.104
Kremenez Кременець Кременец 21.648
Bereschany Бережани Бережаны 18.088
Terebowlja Теребовля Теребовля 13.704
Sbarasch Збараж Збараж 13.549
Butschatsch Бучач Бучач 12.581
Borschtschiw Борщів Борщев 11.278

Siehe auch: Liste der Städte in der Oblast Ternopil

Demographie[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
1989 1990 1995 1998 2001 2005 2008 2012 2014
1.168.900 1.171.500 1.177.700 1.168.400 1.149.900 1.119.573 1.098.618 1.080.431[5] 1.073.300[6]



Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oblast Ternopil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ukrstat.gov.ua/
  2. Указ Президиума ВС СССР от 4.12.1939 об образовании Волынской, Дрогобычской, Львовской … и Тарнопольской областей в составе Украинской ССР
  3. http://www.history.org.ua/?hrono&inyear=1940
  4. УКАЗ от 9 августа 1944 года Об уточнении наименований городов: Тарнополь, Черновицы, Каменец-Подольск, Владимир-Волынск, Чертков Украинской ССР
  5. http://www.ukrcensus.gov.ua/eng/
  6. http://www.ukrstat.gov.ua/
  7. http://2001.ukrcensus.gov.ua/eng/results/general/nationality/
  8. http://2001.ukrcensus.gov.ua/eng/results/general/language/Ternopil/