Manx Electric Railway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manx Electric Railway
Nr.20 an der Baldrine Station
Nr.20 an der Baldrine Station
Streckenlänge: 27,4 km
Spurweite: 914 mm (engl. 3-Fuß-Spur)
Kopfbahnhof – Streckenanfang
0,0 Derby Castle, Douglas
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Depot
Haltepunkt, Haltestelle
Groudle
Bahnhof, Station
Baldrine
Haltepunkt, Haltestelle
Ballabeg station
Haltepunkt, Haltestelle
South Cape
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Depot
Bahnhof, Station
Laxey zur Snaefell Mountain Railway
Haltepunkt, Haltestelle
Minorca station
Haltepunkt, Haltestelle
Dhoon
Haltepunkt, Haltestelle
Ballaglass
Haltepunkt, Haltestelle
Ballajora
   
Depot
Kopfbahnhof – Streckenende
27,4 Ramsey (Plaza)

Die Manx Electric Railway ist eine elektrische Straßenbahn auf der Isle of Man.

Sie wurde 1893 gegründet und verbindet an der Ostküste der Isle of Man den Ort Ramsey mit der Hauptstadt Douglas. Die Strecke ist 27,4 Kilometer lang und hat eine Spurweite von drei Fuß (914 mm).

Es ist die älteste Oldtimer-Schmalspurbahn der Britischen Inseln mit den ältesten noch betriebsbereiten Straßenbahnfahrzeugen der Welt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Abschnitt vom Ende der Seepromenade in Douglas bis zur Station Groudle Glan Railway wurde 1893 eröffnet, die Fortsetzung erreichte Laxey 1894. 5 Jahre lang war diese Strecke in Betrieb bis 1899 der heutige Endpunkt Ramsey entlang der Steilküste im Osten der Insel erreicht wurde. Den Anfang und das versorgende Elektrizitätswerk baute Douglas Bay Estates Ltd., 1894 übernahm die Douglas & Laxey Electric Tramway Co. Ltd. die noch im selben Jahr als Isle of Man Tramways & Electric Power Co. Ltd. (I.o.M.T.&.E.P.) umfirmierte. 1900 musste die I.o.M.T.&.E.P. wegen der Pleite ihrer Bank in Liquidation gehen und wurde an die neu gegründete Manx Electric Railway Co. Ltd. verkauft, die den Betrieb 1902 übernahm. In den späten 1950er Jahren geriet die Manx Electric Railway Co. Ltd. selbst in finanzielle Not und 1957 übernahm die Inselregierung die Bahn. Man schuf eine gemeinsame Verwaltung zusammen mit der Snaefell Mountain Railway, die noch heute besteht, sie hieß Manx Electric Railway Board und heute Isle Of Man Passenger Transport Board. Die Bahn wird heute zusammen mit der Pferdebahn Douglas und Dampfbahn Isle of Man Railway als Isle Of Man Heritage Railways vermarktet. Hinter diesem Konzept steht das Department of Tourism and Leisure der Inselregierung, das auch die Omnibusse der Insel unter dem Namen Bus Vannin anbietet.

Literatur[Bearbeiten]

  • NN: Vielfältiger Bahnbetrieb auf der Isle of Man. In: Eisenbahn-Revue International 4/2014, S. 202-204.
  • Norman Jones: Scenes from the Past 17: Isle of Man Railways and Tramways Part I, The Isle of Man Railway. Foxline Publishing 1993, ISBN 1-870119-22-3.
  • Norman Jones: Scenes from the Past 18: Isle of Man Railways and Tramways Part II, The Isle of Man Tramway. Foxline Publishing 1994, ISBN 1-870119-32-0.
  • Richard Kirkman, Peter van Zeller: Isle of Man Railways. Raven Books, Ravenglass, Cumbria 1993, ISBN 0-9521624-0-7.

Quellen[Bearbeiten]

  • Goodwyn, A.M. (1976) Is This Any Way To Run A Railway ? - The story of the Manx Electric Railway since 1956., Manx Electric Railway Society website, accessed 24 November 2006
  • Goodwyn, M., (1993) Manx Electric, Platform 5 Publishing, ISBN 1-872524-52-4
  • Hendry, R., (1993), Rails in the Isle of Man: A colour celebration, Midland Publishing Limited, ISBN 1-85780-009-5

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Manx Electric Railway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien