Marija Iwanowna Konowalowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marija Konowalowa (Mitte) bei den Weltmeisterschaften 2007

Marija Iwanowna Konowalowa (russisch Мария Ивановна Коновалова, engl. Transkription Mariya Konovalova, geb. ПантюховаPantjuchowa – Pantyukhova; * 14. August 1974 in Angarsk) ist eine russische Langstreckenläuferin.

2006 wurde sie Vize-Europameisterin im Crosslauf. Bei den Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka belegte sie im 5000-Meter-Lauf den elften Platz.

2008 gelang ihr bei den Russischen Meisterschaften ein gewaltiger Durchbruch, als sie über 5000 m Dritte in 14:38,09 min und über 10.000 m Zweite in 30:59,35 min wurde.

Bei den Olympischen Spielen in Peking startete sie dann über 10.000 m und wurde Fünfte mit einem weiteren persönlichen Rekord von 30:35,84 min.

Im Jahr darauf wurde sie bei den Weltmeisterschaften in Berlin Elfte über 10.000 m, und bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2010 in Barcelona wurde sie Fünfte über 5000 m.

Bei ihrem Debüt über die 42,195-km-Distanz kam sie beim London-Marathon 2010 auf den 16. Platz. Im Herbst verbesserte sie sich um mehr als elf Minuten und wurde Dritte beim Chicago-Marathon.

Marija Konowalowa ist 1,78 m und wiegt 62 kg. Sie lebt in Moskau und startet für den Club der Russischen Armee.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mariya Konovalova – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien