Maxon Motor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maxon Motor AG
Maxon logo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 5. Dezember 1961
Sitz Sachseln, Schweiz
Leitung Eugen Elmiger
(CEO)
Jürgen Mayer
(VR-Präsident)
Mitarbeiter 2023 (24. September 2012)[1]
Umsatz 340 Mio. CHF (2011)[1]
Branche Elektrotechnik
Produkte Elektromotoren < 500 WVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.maxonmotor.ch
Gebäude der Maxon Motor AG in Sachseln

Die Maxon Motor AG ist ein Anbieter von präzisen Antriebssystemen bis 500 Watt Leistung. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Sachseln, Kanton Obwalden (Schweiz), entwickelt und fertigt Gleichstrommotoren (mit eisenloser Wicklung System maxon), dazu passende Planeten-, Stirnrad- und Sondergetriebe, Ansteuer- und Regelelektronik sowie pulverspritzgegossene Keramikteile.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1961 in Sachseln unter dem Namen Interelectric Sachseln AG gegründet.[2] Kapitalgeber und Firmengründer waren die beiden Brüder Erwin Braun (1921–1992) und Artur Braun (1925–2013) des Frankfurter Elektrounternehmens Braun. Erst 1999 wurde das Unternehmen in Maxon Motor AG umbenannt. Der Name soll als Kurzform von Max-Sohn auf den Sohn (bzw. die Söhne Artur und Erwin) von Max Braun, dem Firmengründer der Braun GmbH, anspielen.

Von 1963 bis 1967 wurden für den Elektrogerätehersteller Braun galvanoplastische Artikel, insbesondere die Scherfolien der Braun-Rasierer, hergestellt. Zeitgleich richtete die Interelectric AG eine Entwicklungsabteilung für elektromechanische Geräte ein. Die Produktion der galvanoplastischen Artikel wurde 1975 in das Unternehmen Elfo AG ausgelagert. Siebe für Haushaltszentrifugen lösten dort die Produktion der Scherfolien ab. Im Zuge einer Erbschaftsregelung ging die Elfo AG an Werner Braun, während Karl-Walter Braun die Aktien der Interelectric AG erhielt. Beide sind Söhne des Firmengründers Erwin Braun.

Von 1968 bis 1969 wurde das Maxon-Programm (Gleichstrommotoren mit eisenlosen Rotoren) entwickelt. Als Folge davon wurden die rautenförmige Wicklung sowie deren Herstellverfahren patentiert. Im September 1989 wurde der erste Produktionsbetrieb ausserhalb der Schweiz in Sexau nahe Freiburg im Breisgau eröffnet. Hier befinden sich die Getriebeentwicklung, die Getriebeproduktion sowie die Anlage für Pulverspritzgießen (CIM und PIM). In den Jahren 2003/04 expandierte die Firma nach Ungarn.

1999 wurde das Unternehmen umstrukturiert. Die Interelectric AG fungiert seitdem als Dach der Holdinggesellschaft der Maxon Motor Group, ihr Hauptaktionär ist Karl-Walter Braun.

Im Jahre 2006 wurde der Geschäftsbereich Maxon Medical gegründet, der Antriebssysteme für die Medizintechnik anbietet.

Geschäftsdaten[Bearbeiten]

Maxon beschäftigt insgesamt 2023 Mitarbeiter, davon 1150 in Sachseln (Stand: September 2012), und erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von 340 Millionen Schweizer Franken.[1] Produktionsstandorte befinden sich in Sachseln (Schweiz), Sexau (Deutschland) und Veszprém (Ungarn).[3]

Anwendungsgebiete der Maxon-Motoren[Bearbeiten]

Motoren der Firma Maxon werden verwendet in den Bereichen Medizintechnik, Industrieautomation, Mess- und Prüftechnik, Kommunikation, Robotik, Sicherheitstechnik, Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt und Consumer-Anwendungen.

Am 4. Juli 1997 landete die NASA im Rahmen der Mission Pathfinder auf dem Mars. Das Marsfahrzeug Sojourner war mit 11 DC-Motoren von Maxon Motor ausgerüstet. Im Januar 2004 landen die beiden Mars-Rover Spirit und Opportunity auf dem Mars, beide Fahrzeuge sind mit je 39 DC-Motoren der Firma ausgerüstet. Auch in dem neuesten Mars-Roboter Curiosity wurden Maxon-Produkte (Encoder und Sensoren) verwendet. Dieser landete am 6. August 2012 auf dem Mars.

Bei der SpaceX-Missionen zur Internationalen Raumstation ISS werden Maxon-Motoren verwendet, um die SolarPanels der Raumkapsel Dragon zu bewegen. Auch der ESA-Satellit Sentinel-3 enthält Motoren von Maxon.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Zahlen und Fakten über maxon motor Informationsseite auf dem Webangebot von Maxon Motor, abgerufen am 27. September 2012
  2. Gründung der Interelectric AG Informationsseite auf dem Webangebot von Maxon Motor, abgerufen am 27. September 2012
  3. Produktion bei maxon motor, Informationsseite auf dem Webangebot von Maxon Motor, abgerufen am 27. September 2012

46.8598535505568.2214641572222Koordinaten: 46° 51′ 35″ N, 8° 13′ 17″ O; CH1903: 659694 / 190155