Michail Wjatscheslawowitsch Anissin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Michail Anissin Eishockeyspieler
Michail Anissin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. März 1988
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 168 cm
Gewicht 72 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2006 HK ZSKA Moskau
2006 Chimik Woskressensk
2006–2008 Krylja Sowetow Moskau
2008–2010 HK Sibir Nowosibirsk
2010 Sewerstal Tscherepowez
2010–2011 HK Jugra Chanty-Mansijsk
2011–2012 Witjas Tschechow
2012–2013 HK Dynamo Moskau
Sewerstal Tscherepowez
seit 2014 HK Sotschi

Michail Wjatscheslawowitsch Anissin (russisch Михаил Вячеславович Анисин; * 1. März 1988 in Moskau, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit August 2014 beim HK Sotschi in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht. Sein Vater Wjatscheslaw war ebenfalls Eishockeyspieler, seine Mutter Irina und Schwester Marina waren Eiskunstläuferinnen.

Karriere[Bearbeiten]

Michail Anissin stammt aus dem Nachwuchsbereich des HK ZSKA Moskau, für den er alle Nachwuchsmannschaften durchlief und während der Saison 2004/05 in der drittklassigen Perwaja Liga debütierte. Während der Saison 2005/06 wurde er vorübergehend beim Chimik Woskressensk in der Wysschaja Liga eingesetzt und absolvierte 2006 zehn Spiele in der russischen Superliga für den ZSKA. In der Spielzeit 2006/07 wechselte er zum Ligarivalen Krylja Sowetow Moskau, mit dem er am Ende der Saison abstieg. In der Saison 2007/08 wurde er mit 63 Punkten zum Topscorer der Wysschaja Liga. Dadurch wurde das Management des HK Sibir Nowosibirsk auf den jungen Stürmer aufmerksam, für den er von 2008 bis 2010 in der Kontinentalen Hockey-Liga auf dem Eis stand.

Die Saison 2010/11 begann Anissin bei Sewerstal Tscherepowez und wechselte im November 2010 zum HK Jugra Chanty-Mansijsk. Die Spielzeit beendete er allerdings bei Witjas Tschechow, für die er zwischen Januar 2011 und Januar 2012 auf dem Eis stand. Anschließend wechselte er zum HK Dynamo Moskau und gewann mit diesem am Ende der Spielzeit 2011/12 den Gagarin-Pokal. Zudem wurde er mit 14 Toren bester Torschütze der KHL-Play-offs und in das All-Star-Team der Liga gewählt. Hinzu kam eine Auszeichnung als KHL-Spieler des Monats April.

Mitte Dezember 2012 wurde Anissin nach internen Auseinandersetzungen mit Trainer Oļegs Znaroks zunächst suspendiert, später wurden seine Transferrechte an die KHL-Führung verkauft. Ende 2012 kaufte Sewerstal Tscherepowez die Rechte an Anissin ab und nahm ihn bis Saisonende unter Vertrag. [1] Anschließend wechselte er im Frühsommer 2013 innerhalb der KHL zu Neftechimik Nischnekamsk, für das er 14 KHL-Partien absolviert hatte, ehe er im Oktober des gleichen Jahres zum HK Donbass Donezk wechselte. Für den HK Donbass lief er jedoch nur in 6 Partien auf, ehe er erneut entlassen wurde.

Anschließend war Anissin vereinslos. Im August 2014 absolvierte er das Trainingslager des neu gegründeten HK Sotschi und erhielt von diesem am Ende des Monats einen Vertrag für die KHL.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 HK ZSKA Moskau II Perwaja Liga 39 24 16 40 22
2005/06 Chimik Woskressensk Wysschaja Liga 7 0 0 0 0
2005/06 Chimik Woskressensk II Perwaja Liga 3 1 1 2 0
2006/07 HK ZSKA Moskau Superliga 10 1 1 2 0
2006/07 HK ZSKA Moskau II Perwaja Liga 7 6 2 8 2
2006/07 Krylja Sowetow Moskau Superliga 19 2 4 6 0
2006/07 Krylja Sowetow Moskau II Perwaja Liga 3 1 4 5 0
2007/08 Krylja Sowetow Moskau Wysschaja Liga 48 36 27 63 34
2007/08 Krylja Sowetow Moskau II Perwaja Liga 19 1 1 2 18
2008/09 HK Sibir Nowosibirsk KHL 38 13 5 18 39
2008/09 MHK Krylja Sowetow Moskau Wysschaja Liga 15 12 14 26 6
2009/10 HK Sibir Nowosibirsk KHL 47 14 13 27 12
2010/11 Sewerstal Tscherepowez KHL 16 3 1 4 8
2010/11 HK Jugra Chanty-Mansijsk KHL 13 1 3 4 4
2010/11 Witjas Tschechow KHL 10 2 3 5 4
2011/12 Witjas Tschechow KHL 38 16 13 29 37
2011/12 HK Dynamo Moskau KHL 11 3 3 6 0 21 14 5 19 2
2012/13 HK Dynamo Moskau KHL 17 2 5 7 8
2012/13 Sewerstal Tscherepowez KHL 14 3 4 7 4 10 6 2 8 4
2013/14 Neftechimik Nischnekamsk KHL 14 4 4 8 8
2013/14 HK Donbass Donezk KHL 6 0 0 0 2
Perwaja Liga gesamt 54 35 25 60 26
Wysschaja Liga gesamt 55 36 27 63 36 15 12 14 26 2
Superliga gesamt 29 3 5 8 0
KHL gesamt 224 61 54 115 126 31 20 7 27 6

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. en. rsport.ru, KHL: Severstal Buys Anisin's Rights, 31. Dezember 2012, abgerufen am 17. Juni 2013