KHL All-Star Game 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internationale Version des KHL-Logos

Die vierte Austragung des All-Star Game der Kontinentalen Hockey-Liga (russisch Матч Всех Звёзд Континентальной Хоккейной Лиги) fand am 21. Januar 2012 in der Arena Riga in Riga statt. Team Fjodorow setzte sich mit 15:11 gegen Team Ozoliņš durch.

Format[Bearbeiten]

Countdown für das All-Star Game in Riga

Beim All-Star Game 2012 traf wie im Vorjahr eine Auswahl von Spielern der West-Konferenz auf eine Auswahl von Spielern der Ost-Konferenz. Die Mannschaftskapitäne waren der Lette Sandis Ozoliņš von Dinamo Riga (für die Auswahl der West-Konferenz) und der Russe Sergei Fjodorow vom HK Metallurg Magnitogorsk (für die Auswahl der Ost-Konferenz).

Vor dem eigentlichen All-Star-Game fand die KHL All-Star Skills Competition statt, in der die Spieler in verschiedenen Kategorien gegeneinander antraten und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellten. Einen Tag vor dem eigentlichen All-Star Game fand ein Spiel ehemaliger Eishockeystars statt.

Auswahl der Teilnehmer[Bearbeiten]

Jedes der beiden Teams bestand aus zwei Torhütern, sechs Verteidigern und neun Stürmern. Die sechs Spieler, welche jeweils die Startformation ihrer Teams bildeten, wurden über die Webseite der KHL von den Fans selbst ausgewählt. Die restlichen Spieler pro Team wurden von Medienvertretern und der Ligenleitung der KHL ausgewählt.

Mannschaftskader[Bearbeiten]

Die Teamkapitäne:

Team Ozoliņš (Team West) Team Fjodorow (Team Ost)

Die Fans wählten folgende Startformationen aus:

Team Ozoliņš (Team West) Team Fjodorow (Team Ost)

Durch Medienvertreter und die KHL-Ligenleitung wurden folgende Spieler nominiert:

Team Jágr (Team West) Team Jaschin (Team Ost)

Trainer:

Trainer:

Spielstatistik[Bearbeiten]

Das vierte KHL All-Star Game fand am 21. Januar 2012 in der Arena Riga in Riga statt. Das Spiel sahen insgesamt 10.950 Zuschauer. Die Auswahl der Ost-Konferenz um Sergei Fjodorow besiegte die von Sandis Ozoliņš angeführte Auswahl der West-Konferenz in einem äußerst torreichen Spiel mit 15:11.

Team Torschütze (Assists) Zeitpunkt
1. Drittel
1-0 Ozoliņš Mārtiņš Karsums (Niskala) 09:15
1-1 Fjodorow Alexander Rjasanzew (Mosjakin, Bochenski) 09:36
2-1 Ozoliņš Wadim Schipatschow (Ozoliņš, Rēdlihs) 13:30
3-1 Ozoliņš Wadim Schipatschow (Ozoliņš) 13:59
3-2 Fjodorow Alexander Radulow 15:02
3-3 Fjodorow Aljaksej Kaljuschny (Frolow, Červenka) 17:39
4-3 Ozoliņš Sergei Schirokow (Mårtensson, Scherdew) 19:35
2. Drittel
5-3 Ozoliņš Michail Anissin (Koslow) 22:12
5-4 Fjodorow Roman Červenka (Dallman, Proschkin) 25:53
6-4 Ozoliņš Michail Anissin (Karsums) 27:48
6-5 Fjodorow Jewgeni Kusnezow 31:08
7-5 Ozoliņš Zbyněk Irgl (Koslow) 32:44
7-6 Fjodorow Ilja Nikulin (Petružálek, Kusnezow) 34:38
8-6 Ozoliņš Michail Anissin (Koslow) 35:25
8-7 Fjodorow Aljaksej Kaljuschny (Garnett, Frolow) 36:17
8-8 Fjodorow Brandon Bochenski (Radulow) 37:34
3. Drittel
8-9 Fjodorow Roman Červenka (Tarassenko, Frolow) 42:18
8-10 Fjodorow Alexander Rjasanzew (Bochenski, Mosjakin) 44:19
8-11 Fjodorow Brandon Bochenski (Medwedew, Mosjakin) 44:36
8-12 Fjodorow Brandon Bochenski (Radulow, Medwedew) 44:51
9-12 Ozoliņš Kirill Kolzow (Koslow, Kalinin) 47:43
10-12 Ozoliņš Sergei Schirokow (Kolzow, Mårtensson) 51:19
10-13 Fjodorow Jakub Petružálek (Mäenpää) 51:31
10-14 Fjodorow Wladimir Tarassenko (Červenka) 54:48
11-14 Ozoliņš Sandis Ozoliņš 58:22
11-15 Fjodorow Jewgeni Medwedew 59:56

Weblinks[Bearbeiten]