Michelle Karvinen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DanemarkDänemark FinnlandFinnland Michelle Karvinen Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. März 1990
Geburtsort Rødovre, Dänemark
Größe 167 cm
Gewicht 70 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #8
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2011 Rødovre SIK
2007–2009 Espoo Blues
seit 2011 University of North Dakota

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Ländercode2

Michelle Karvinen (* 27. März 1990 in Rødovre) ist eine dänisch-finnische Eishockeyspielerin, die seit 2011 für die University of North Dakota in der WCHA spielt und international für Finnland spielt. Ihr Bruder Jannik ist ebenfalls Eishockeyspieler, läuft international aber für Dänemark auf.

Karriere[Bearbeiten]

Michelle Karvinen ist die Tochter einer Dänin und Heikki Karvinen[1], der als Spieler in Finnland und Dänemark spielte und heute als Trainer in Dänemark arbeitet. Michelle Karvinen wuchs in Dänemark auf und begann ihre Karriere beim Rødovre SIK, für dessen Nachwuchsabteilung sie spielte. Ab 2005 lief sie für die U19-Mannschaft des Vereins auf und gewann mit dieser Mannschaft 2010 und 2011 die Meisterschaft dieser Altersklasse. Zudem lief sie parallel für die zweite Herren-Mannschaft des Vereins in der zweitklassigen 1. division und gewann 2011 deren Meisterschaft.

Erfolge in Finnland und Wechsel in die WCHA[Bearbeiten]

2007 begann sie parallel für die Espoo Blues in der finnischen Naisten SM-sarja zu spielen. 2008 gewann sie ihre erste finnische Meisterschaft mit den Blues und wiederholte diesen Erfolg ein Jahr später.

2011 entschied sie sich zu einem Wechsel nach Nordamerika und nahm ein Studium des Grafikdesigns an der University of North Dakota auf. Parallel spielt sie seither für das Eishockeyteam der Universität in der WCHA, einer Liga der NCAA.

International[Bearbeiten]

Michelle Karvinen besitzt sowohl die dänische, als auch die finnische Staatsbürgerschaft. Um die Chance zu haben, an Olympischen Winterspielen teilnehmen zu können, entschied sie sich, international für die finnische Nationalmannschaft aufzulaufen. Sie debütierte 2006 im Nachwuchsnationalteam Finnlands. 2009 wurde sie für ihre erste Weltmeisterschaft nominiert, erzielte im Turnierverlauf fünf Tore und wurde in das All-Star-Team des Turniers gewählt. Ein Jahr später nahm sie an den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver teil und gewann die Bronzemedaille.

Bei der Weltmeisterschaft 2011 gewann sie mit den finnischen Frauen eine weitere Bronzemedaille und wurde erneut in das All-Star-Team gewählt.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2008 Finnischer Meister mit den Espoo Blues
  • 2008 Beste Torschützin der Hauptrunde und Topscorerin der SM-sarja-Play-offs
  • 2009 Finnischer Meister mit den Espoo Blues
  • 2009 Topscorerin der Hauptrunde und der SM-sarja-Play-offs
  • 2009 Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 2009 All-Star-Team der Weltmeisterschaft
  • 2010 Dänischer U19-Meister mit dem Rødovre SIK

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 Rødovre SIK U20-Dänemark 2 2 2 4 2 6 0 4 4 2
2006/07 Rødovre SIK 1. division 5 0 2 2 0
2006/07 Rødovre SIK U20-Dänemark 22 7 3 10 12
2007/08 Espoo Blues Naisten SM-sarja 30 32 62 8 10 18
2008/09 Espoo Blues Naisten SM-sarja 33 48 81 8 8 16
2008/09 Espoo Blues EWCC 3 3 1 4 2
2009/10 Rødovre SIK U20-Dänemark 11 7 9 16 8 2 3 0 3 0
2009/10 Rødovre SIK 1. division 14 6 8 14 2
2010/11 Rødovre SIK U20-Dänemark 16 2 12 14 2 5 0 0 0 2
2010/11 Rødovre SIK 1. division 20 3 8 11 2 12 2 3 5 0
2011/12 University of North Dakota WCHA 36 24 37 61 65
2012/13 University of North Dakota WCHA 27 18 29 47 28
2013/14 University of North Dakota WCHA

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/−
2009 Finnland WM 5 5 2 7 6 +3
2010 Finnland Olympia 5 1 2 3 4 +1
2011 Finnland WM 6 4 4 8 8 +2
2012 Finnland WM 6 0 5 5 4 −5
2013 Finnland WM 6 3 1 4 4 −1
2014 Finnland Olympia

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. undsports.com, Player Profile - Michelle Karvinen