Mikael Nyqvist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mikael Nyqvist im November 2009 in Stockholm

Rolf Åke Mikael Nyqvist [ˈmikaɛl ˈnʏˌkvist] (auch Michael Nyqvist; * 8. November 1960 in Stockholm; auch: Michael) ist ein schwedischer Film- und Theaterschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Nyqvist wuchs bei schwedischen Adoptiveltern auf, die ihn als Säugling aus einem Waisenhaus aufnahmen. Nach der Geburt seines ersten Kindes beschloss er, seine biologischen Eltern zu suchen, die er nach langer Zeit auch fand. Seine Kindheit und die Suche nach seinen leiblichen Eltern beschreibt Nyqvist in seiner Autobiografie Just after dreaming (Schwedisch: När barnet lagt sig). Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Im Alter von 17 Jahren verbrachte Nyqvist ein Austauschjahr am College von Omaha, Nebraska, USA. Dort machte er erste Erfahrungen mit der Schauspielerei, indem er mehrere kleine Rollen spielte (unter anderem in Arthur Millers Tod eines Handlungsreisenden). Nach seiner Rückkehr nach Schweden nahm Nyqvist ein Jahr lang Ballettunterricht. Mit 19 Jahren wurde er an der Swedish Academic School of Drama angenommen.

Nachdem Mikael Nyqvist seine Schauspielausbildung abgeschlossen hatte, spielte er hauptsächlich am Theater und kleinere Rollen in verschiedenen Filmproduktionen

Nachdem er in der TV-Verfilmung von Lars Noréns Personenkreis 3.1 auf sich aufmerksam gemacht hatte, spielte er in einer Reihe von Kinoproduktionen mit, darunter in Der Weg nach draußen von 1999, Lukas Moodyssons Zusammen! von 2000 und die Mankell-Verfilmung Die fünfte Frau (2002). Im Jahr 2002 wurde er für die Rolle des Bauern Benny Söderström in Der Typ vom Grab nebenan mit dem Guldbagge-Preis ausgezeichnet.

Einem größeren Publikum bekannt wurde er 2004 durch den Film Wie im Himmel von Kay Pollack sowie 2009 durch die Darstellung des Journalisten Mikael Blomkvist in den Verfilmungen der Bücher von Stieg Larsson, Verblendung, Verdammnis und Vergebung.

2010 spielte er in der ARD/ORF-Koproduktion Kennedys Hirn (nach einem Roman von Henning Mankell) an der Seite von Iris Berben, Heino Ferch, Hans-Michael Rehberg und Karl Markovics.

Im Jahr 2011 verkörperte Nyqvist den Gegenspieler von Tom Cruise in Mission: Impossible 4. Im März 2012 wurde er für eine Rolle im Pilotfilm der Thriller-Serie „Zero Hour“ gecasted.[1]

Die Deutsche Synchronstimme spricht Michael Lott.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Original Dragon Tattoo Star Counting Down to Zero Hour for ABC

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael Nyqvist – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien