Museo de Bellas Artes de Bilbao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bilbao – Museo de Bellas Artes

Das Museum der schönen Künste in Bilbao ist eines der bedeutendsten Museen in Spanien und zählt mehr als 8000 Arbeiten zu seiner Sammlung, die unterschiedliche zeitliche Perioden vom 12. Jahrhundert bis heute abdecken. Die Sammlung enthält alte, moderne und zeitgenössische Kunst und zeigt u. a. einige Malereien der Spanischen und Flämische Schule sowie eine Sammlung Baskischer Künstler.

Baskische Künstler[Bearbeiten]

Das Museum besitzt nicht nur die bedeutendste Sammlung von Werken Baskischer Künstler, sondern ist auch die bedeutendste Einrichtung, was die Sammlung von Dokumenten und Information über die Künstler selbst. Der Maler Manuel Losada aus Bilbao war einer der größten Förderer des Museums und sein erster Direktor. Aurelio Arteta, ebenfalls ein Maler aus Bilbao, war der erste Direktor des Museo de Arte Moderno. Die Sammlung des heutigen Museums ist eine Zusammenfassung der Sammlung des Museo de Bellas Artes, gegründet 1914, und des Museo de Arte Moderno von 1924. Zusätzlich Werke erhielt das Museum von lokalen Institutionen und privaten Spendern, sowie durch Zukäufe des Museums selbst, die zur Profilierung der Sammlung beitrugen.

Ausgestellte Künstler und Bilder[Bearbeiten]

Francisco de Goya y Lucientes – Porträt von Martín Zapater
El Greco – Anunciación, 1597–1600 (Bilbao)

In den Hallen des Museums werden Werke u. a. folgender Künstler gezeigt:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bilbao Fine Arts Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jenaro Pérez Villaamil in der englischsprachigen Wikipedia

43.265988-2.937818Koordinaten: 43° 15′ 57,6″ N, 2° 56′ 16,1″ W