Natasha Hamilton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Natasha Hamilton während eines Atomic-Kitten-Auftritts in Krakau (2005)

Natasha „Tash“ Maria Hamilton (* 17. Juli 1982 in Liverpool, Merseyside) ist eine britische Pop- und R&B-Sängerin sowie Songschreiberin, Tänzerin und gelegentliche Bühnenschauspielerin. Sie ist seit 1999 Mitglied der britischen Pop-Girlgroup Atomic Kitten.

Leben[Bearbeiten]

Natasha Hamilton wuchs im Liverpooler Stadtteil Kensington auf und begann im Alter von zwölf Jahren in der Starlight Show Group mit dem Singen. Sie wurde inspiriert durch Marvin Gaye, Barry White und Quincy Jones.

Atomic Kitten[Bearbeiten]

Hauptartikel: Atomic Kitten

Nachdem das Gründungsmitglied Heidi Range die Band verlassen hatte, wurde Hamilton angeboten, sie zu ersetzen. Im Mai 1999 trat Hamilton schließlich Atomic Kitten bei. Nach der Veröffentlichung des dritten Albums entschlossen sich Hamilton, Liz McClarnon und Jenny Frost 2004 für eine Auszeit. In den Jahren 2005, 2006 und 2008 kam es zu kurzen Wiedervereinigungen bezüglich der Veröffentlichung von Charity-Songs. Anfang 2012 wurden Pläne zu einer Reunion angekündigt,[1] die jedoch wegen den Differenzen zwischen Frost und Katona später wieder verworfen wurden.[2] Schließlich kam es dennoch zur Reunion, als Atomic Kitten in der Anfang 2013 vom britischen Sender ITV2 ausgestrahlten Dokumentation The Big Reunion teilnahm.[3] Die Besetzung brachte jedoch eine Änderung hervor; so war Katona statt Frost mit von der Partie.[4] Am 28. März 2013 gab Hamilton bekannt, dass Frost jederzeit für ein Comeback willkommen wäre.[5]

Solokarriere[Bearbeiten]

Hamilton wollte bereits im Sommer 2005 ihr erstes Soloalbum herausbringen, das allerdings bis heute nicht veröffentlicht wurde. Im September 2007 erschien ihre erste Solo-Single namens Round and Round, 2010 ihre zweite namens Ms Emotional.

Persönliches[Bearbeiten]

Im April 2002 gab Hamilton ihre erste Schwangerschaft bekannt.[6] Sie wirkte trotzdem im Video zu The Tide Is High und der 2002er Tour von Atomic Kitten mit. Schließlich brachte sie am 24. August 2002 einen Sohn auf die Welt. Von dem Vater des Kindes, Fran Cosgrave, einem irischen Nachtclubbesitzer und ehemaligen Leibwächter der britischen Boygroup Westlife, trennte sie sich im Januar 2003.[7]

Hamilton wurde 2004 zum zweiten Mal schwanger und brachte am 31. Dezember 2004 ihren zweiten Sohn zur Welt.[8] Vater des Kindes ist der Tänzer Gavin Hatcher, von dem sie sich im Juli 2005 trennte[9], um ein zweites Mal eine Beziehung zu Cosgrave aufzubauen.[10] Allerdings war auch diese Partnerschaft nicht von langer Dauer. Die Trennung erfolgte im Februar 2006.[11]

Am 23. November 2007 heiratete Hamilton, im Beisein von McClarnon und Frost, in der Crewe Hall in Cheshire ihren Freund Riad Erraji.[12] Im Januar 2008 erfuhr sie, dass sie zum dritten Mal schwanger war. Jedoch erlitt sie in der sechsten Schwangerschaftswoche eine Fehlgeburt.[13] Am 14. Juni 2010 brachte sie ihren dritten Sohn zur Welt.[14] Im Juli 2013 gab sie die Trennung von Erraji bekannt.[15]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Atomic Kitten[Bearbeiten]

Hauptartikel: Atomic Kitten/Diskografie

Solo[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2007: Round and Round
  • 2010: Ms Emotional

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Natasha Hamilton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Atomic Kitten: Reunion!?
  2. Keine AK-Reunion
  3. Atomic-Kitten-Comeback 2012
  4. Katona statt Frost
  5. Hamiltons Angebot an Frost
  6. Hamiltons erstes Kind
  7. Hamilton und Cosgrave: Erste Trennung
  8. Hamiltons zweiter Sohn
  9. Hamilton und Hatcher: Trennung
  10. Hamilton und Cosgrave: Liebescomeback
  11. Hamilton und Cosgrave: Endgültige Trennung
  12. Natasha Hamiltons Hochzeit in Cheshire
  13. Hamilton erleidet Fehlgeburt
  14. Hamiltons drittes Kind
  15. Hamiltons Trennung von Erraji