Nick at Nite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Nick at nite)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nick at Nite
Senderlogo
Das Logo von Nick at nite seit 2012
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit & IPTV
Eigentümer: Viacom
Sendebeginn: 1. Juli 1985
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm (Unterhaltung)
Liste von Fernsehsendern

Nick at Nite (stilisiert als nick@nite) ist der Abendprogrammblock des US-Senders Nickelodeon, der von Sonntag bis Donnerstag von 20:00 bis 6:30 Uhr und Freitag und Samstag 22:00 bis 6:00 Uhr Eastern- und Pacific-Time sendet. Im Gegensatz zum Tagesprogramm zeigt Nick at Nite Sendungen, das sich eher an Erwachsene richtet. Gezeigt werden hauptsächlich ältere, eingekaufte Serien (Sitcoms). Seit 2012 zeigt der Sender aber auch eingenproduzierte Sitcoms, nämlich See Dad Run und Instant Mom.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Logo von Nick at nite bis 2009
Das Logo von Nick at nite bis 2012
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Ausbauen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Am 1. Juli 1985 startete um 20:00 Uhr Nick at nite auf Nickelodeon in den USA. Die eigentlich geplante Sendezeit 20:00 bis 6:00 Uhr (sieben Tage die Woche) war mit alten erfolgreichen Sitcoms bestückt.

10. Geburtstag[Bearbeiten]

Im Jahr 1995 feierte Nick at nite seinen 10. Geburtstag. Im Laufe der Woche wurden von hand gepflückt-Folgen von allen Sitcoms des Programmblocks gezeigt.

Heute[Bearbeiten]

Bis Heute ist Nick at nite ein sehr beliebter Programmblock des Senders. Am 28. September 2009 wurde das Logo des Programmblocks erneuert.

Sendungen[Bearbeiten]

Momentane Ausstrahlung[Bearbeiten]

Eigenproduktion[Bearbeiten]

Fremdproduktionen[Bearbeiten]

Ehemalige Eigenproduktionen[Bearbeiten]

  • At the Poocharelli's (2006)
  • Bet the House (2007 – 2008)
  • Family Face Off: Hollywood (2004)
  • Fatherhood (10. Juni 2004 – 27. November 2005)
  • Glenn Martin, DDS (17. August 2009 – 17. Juni 2012)
  • Hi Honey, I'm Home! (21. Juli 1991 – 12. Juli 1992)
  • Hi-Jinks (2. August 2005 – 31. Oktober 2006)
  • Hollywood Heights (18. Juni 2012 – 10. August 2012; danach bei TeenNick)
  • On the Television (4. November 4, 1989 – December 30, 1990)
  • The Search For The Funniest Mom In America (2005 – 2007)
  • Wendell & Vinnie (17. Februar 2013 - 22. September 2013)

Specials[Bearbeiten]

Im November 2006 wurde das SpongeBob Schwammkopf-Special Best Day Ever ausgestrahlt. Es war ein 24 Stundenmarathon, bei dem auch Spongebob bei Nick at nite zu sehen war.

Andere Länder[Bearbeiten]

UK[Bearbeiten]

Nick at nite war in England geplant, ist jedoch nie gestartet.

Deutschland[Bearbeiten]

Hauptartikel: Nick nach acht und Nicknight

In Deutschland wurde im Jahre 2008 das Programmfenster Nick nach acht ausgestrahlt, das sich vor allem an Familien richtete. Es wurde Ende 2008 eingestellt, ab dann teilte sich Nick den Kanal mit Comedy Central. Anfang Oktober 2014 startete mit Nicknight ein Programmblock, der auch die eigenproduzierten Sitcoms zeigt, allerdings eine andere Zielgruppe als Nick at Nite anspricht.

Niederlande[Bearbeiten]

In den Niederlanden startete Nick at night, jedoch sendete es nur einige Monate. 2004 wurde der Betrieb eingestellt. Seit dem teilte sich Nickelodeon mit dem Sender The Box (später Comedy Central) einen Sendeplatz. Seit dem 14. Februar 2011 sendet der Programmblock TeenNick.

Lateinamerika[Bearbeiten]

Seit Februar 2006 ist am Wochenende von 22:00 bis 6:00 Uhr Nick at nite auf Nickelodeon Latin America zu sehen.

Japan[Bearbeiten]

Seit August 2008 existiert auf Nickelodeon Japan Nick at nite. Im Gegensatz zu anderen Ländern läuft auch Drake & Josh hier.

Indien[Bearbeiten]

Am 28. Juli 2008 startete hier Nick at nite.

Südostasien[Bearbeiten]

In Südostasien läuft Nick at nite immer wochentags von 20:00 bis 21:30 Uhr.

Russland[Bearbeiten]

In Russland startet Nick at nite jeden Abend um 21:30 Uhr Moskauer Zeit mit Serien wie Drake & Josh, True Jackson und Unfabulous.

Weblinks[Bearbeiten]