Nonso Anozie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nonso Anozie im Jahr 2010

Nonso Anozie (* 28. Mai 1979 in Lincoln, Lincolnshire) ist ein britischer Schauspieler nigerianischer Herkunft.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Nonso Anozie wurde in England als Sohn nigerianischer Eltern geboren. Er machte eine Ausbildung zum Schauspieler an der Central School of Speech and Drama in London, welche er 2002 abschloss.

Bereits im Sommer desselben Jahres spielte er auf der Theaterbühne die Titelrolle in William Shakespeares Stück König Lear. 2004 spielte er in Othello zum zweiten Mal die Hauptrolle in einer Shakespeare-Aufführung und gewann für seine Darstellung einen Ian Charleson Award.

2006 wurde Anozie engagiert, um in Chris Weitz Fantasyverfilmung Der Goldene Kompass die Synchronisation des Eisbären Iorek Byrnison zu übernehmen. Jedoch wurde er aus Entscheidungsgründen des Studios durch den bekannteren Schauspieler Ian McKellen ersetzt. Allerdings konnte Anozie dafür diese Rolle im gleichnamigen Videospiel zum Film sprechen, da McKellen für dieses Projekt nicht zur Verfügung stand.

Im Bereich des Films spielte Anozie kleinere Nebenrollen in Filmen wie Guy Ritchies Rock N Rolla und Joe Wrights Abbitte. 2009 war er in dem mehrteiligen BBC-Drama Die Besatzer (Occupation), welches auf dem Irakkrieg basiert, in der Rolle eines US-Marines zu sehen. 2011 stellte er im Kinofilm Conan den Charakter Artus dar. 2012 gehörte er zur Besetzung der zweiten Staffel der US-Serie Game of Thrones, in welcher er den Part des Xaro Xhoan Daxos spielt.

In der Serie Die Bibel spielt er den biblischen Richter Samson.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]