Northfield (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Northfield
Depot Square im Ortskern
Depot Square im Ortskern
Lage in Vermont
Northfield (Vermont)
Northfield
Northfield
Basisdaten
Gründung: 10. August 1781
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County:

Washington County

Koordinaten: 44° 9′ N, 72° 41′ W44.147613-72.691275430Koordinaten: 44° 9′ N, 72° 41′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 6207 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 55,1 Einwohner je km²
Fläche: 113,0 km² (ca. 44 mi²)
davon 112,7 km² (ca. 44 mi²) Land
Höhe: 430 m
Postleitzahl: 05663
Vorwahl: +1 802
FIPS:

50-50275

GNIS-ID: 1462163
Website: www.Northfield-VT.govVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Northfield[1] ist eine Gemeinde im Washington County des Bundesstaates Vermont in den Vereinigten Staaten mit 6207 Einwohnern (laut Volkszählung von 2010).[2]

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentrum Vermonts in den Green Mountains im Tal des Dog River, etwa 14 km Luftlinie nordwestlich von Vermonts Hauptstadt Montpelier. Auf dem Gebiet der Gemeinde sind weder besondere Wasserläufe, Seen oder Berge zu verzeichnen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Alle Angaben als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010.[3]

Klima[Bearbeiten]

Northfield, Vermont
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
62
 
-2
-15
 
 
57
 
-1
-14
 
 
68
 
4
-8
 
 
72
 
11
-1
 
 
83
 
19
4
 
 
94
 
24
10
 
 
100
 
26
12
 
 
86
 
25
11
 
 
80
 
21
7
 
 
81
 
15
1
 
 
82
 
7
-3
 
 
80
 
0
-11
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: www.weatherbase.com
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Northfield, Vermont
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) -2,3 -0,9 4,0 11,3 18,8 24,0 26,3 25,1 21,1 14,7 6,9 -0,4 Ø 12,4
Min. Temperatur (°C) -14,6 -13,8 -7,9 -1,4 4,4 9,8 12,3 10,9 7,1 1,4 -3,3 -11,1 Ø −0,5
Niederschlag (mm) 62 57 68 72 83 94 100 86 80 81 82 80 Σ 945
Regentage (d) 12 9 11 11 12 12 12 11 10 11 12 12 Σ 135
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
-2,3
-14,6
-0,9
-13,8
4,0
-7,9
11,3
-1,4
18,8
4,4
24,0
9,8
26,3
12,3
25,1
10,9
21,1
7,1
14,7
1,4
6,9
-3,3
-0,4
-11,1
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
62
57
68
72
83
94
100
86
80
81
82
80
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Northfield liegt zwischen -8,4° C im Januar und 19,3° C im Juli. Damit liegt der Ort im langjährigen Mittel Vermonts. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu sechs Metern etwa doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA, die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA, wischen September und Dezember sogar deutlich darunter.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Northfield wurde am 6. November 1780 zur Besiedlung ausgerufen; die erste dauerhafte Ansiedlung wurde im Mai 1785 verwirklicht; die town wurde bereits neun Jahre später, 1794, als politisch selbständige Gemeinde gegründet.

Am 7. November 1822 wurde der östliche Teil von Waitsfield der town Northfield zugeschlagen. Die damit festgelegten Grenzen der town sind seither unverändert.

Am 10. Oktober 1848 eröffnete die Bahnstrecke Windsor–Burlington ihren ersten Bahnhof im Ort. Aufgrund der zentralen Lage entstand hier das erste Central Vermont Rail Depot, das betriebliche und verwaltungstechnische Zentrum der Central Vermont Railway. Der erste Bau brannte bereits 1851 nieder und wurde bis 1852 durch ein neues Gebäude ersetzt, das bis 1860 der Hauptsitz der Central Vermont Railroad blieb. Dann zog der Verwaltungssitz nach St. Albans um. Der Bahnverkehr wurde in den 1970er Jahren eingestellt. Der Gebäudekomplex besteht jedoch noch heute und gilt als der älteste existierende Bahnhof Vermonts. Er gehört heute der Canadian National Railway.[5]

Seit 1866 ist Northfield der Sitz der Norwich University, einer privaten Militärhochschule, an der zum ersten Mal in den USA das Prinzip einer umfassenden humanistischen Bildung für Offiziere umgesetzt wurde, das sich seither in der Offiziersausbildung durchgesetzt hat. Die Norfolk University, die entgegen ihrem Namen ein College ist, stellt inzwischen den größten Arbeitgeber der town dar.

Bis zum 1. Juli 2014 existierte innerhalb der Town auch Northfield Village als verwaltungstechnisch eigenständige Gemeinde, wurde aber zum genannten Termin in die Verwaltung der Town übernommen.

Religionen[Bearbeiten]

In Northfield sind eine Vielzahl religiöser Gemeinden ansässig: Eine baptistische (die Good News Baptist Church), eine episkopale (St. Mary), eine römisch-katholische Kirche (St. John the Evangelist), eine Gemeinde der United Church of Christ, zwei methodistische und zwei nondenominationale Gemeinden.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[6] - Town of Northfield, Vermont
Jahr 1700 1710 1720 1730 1740 1750 1760 1770 1780 1790
Einwohner 40
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 204 426 690 1412 2013 2922 4392 3410 2836 2628
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 2855 3226 3096 3438 3601 4314 4511 4870 5435 5610
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 5791 6207


Volkszählungsergebnisse[6] - Northfield Village, Vermont
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 1313 1222
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 1508 1918 1916 2075 2129 2262 2159 2139 2033
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 3208 2101  

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Northfield wird insbesondere durch de Vermont State Route 12 mit Montpelier im Norden und Hartford im Süden verbunden. Im Westen führt zudem der Interstate 89 an der Town vobei. Ein Eisenbahnanschluss besteht seit der Schließung der Station Northfield nicht mehr; Güterverkehr ist aber ab Montpelier möglich.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Neben den üblichen städtischen Einrichtungen, den Schulen und der Bibliothek verfügt Northfield über keine öffentlichen Einrichtungen. Das nächstgelegene Krankenhaus ist das Central Vermont Medical Center in Berlin.

Bildung[Bearbeiten]

In Northfield ist sowohl eine Grundschule für die Klassen 1 bis 6, die Northfield Elementary School[7] als auch eine Mittelschule, die Northfield Middle/High School, die die Klassen 6-10 anbietet.[8] Zusätzlich ist im Ort das private Militär-College Norwich University ansässig.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten]

  • Charles Paine (1799–1853), Politiker und Gouverneur des Bundesstaates Vermont; war in Northfield Stadtrat
  • Charles Herbert Joyce (1830–1916), Politiker und Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus; war in Northfield Rechtsanwalt
  • John P. Connarn (1918–2002), Politiker, Richter und Vermont Attorney General, der in Northfield lebte und das Margaret Holland Inn betrieb

Für eine Liste bekannter Absolventen der Norwich University siehe dort.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Zadock Thompson: History of Vermont, natural, civil and statistical, in three parts. 3. Band, Chauncey Goodrich, Burlington 1842, S. 128f (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Northfield, Vermont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Northfield im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 1. Oktober 2014
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010 (englisch)
  4. Klimadaten bei www.City-Data.com (englisch)
  5. Beschreibungsseite des Bahnhofscomplex auf der Seite des National Park Service (englisch)
  6. a b Einwohnerzahl 1790–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  7. , angesiedelt Homepage der Northfield Elementary School (englisch)
  8. Homepage der Northfield Middle/High School (englisch)