Northfield (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Northfield
Depot Square im Ortskern
Depot Square im Ortskern
Lage in Vermont
Northfield (Vermont)
Northfield
Northfield
Basisdaten
Gründung: 10. August 1781
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County:

Washington County

Koordinaten: 44° 8′ N, 72° 40′ W44.137472-72.66625441Koordinaten: 44° 8′ N, 72° 40′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 6207 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 54,8 Einwohner je km²
Fläche: 113,3 km² (ca. 44 mi²)
davon 113,2 km² (ca. 44 mi²) Land
Höhe: 441 m
Postleitzahl: 05663
Vorwahl: +1 802
FIPS:

50-50275

GNIS-ID: 1462163
Webpräsenz: www.Northfield-VT.govVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Northfield[1] ist eine Gemeinde im Washington County des Bundesstaates Bundesstaat Vermont in den Vereinigten Staaten mit 6.207 Einwohnern (laut Volkszählung von 2010).[2] Die Gemeinde liegt im Zentrum Vermonts in den Green Mountains im Tal des Dog River, etwa 14 km Luftlinie nordwestlich von Vermonts Hauptstadt Montpelier.

Northfield wurde am 6. November 1780 zur Besiedlung ausgerufen; die erste dauerhafte Ansiedlung wurde im Mai 1785 verwirklicht; die town wurde bereits neun Jahre später, 1794, als politisch selbständige Gemeinde gegründet.[3]

Am 7. November 1822 wurde der östliche Teil von Waitsfield der town Northfield zugeschlagen. Die damit festgelegten Grenzen der town sind seither unverändert.

Am 10. Oktober 1848 eröffnete die Bahnstrecke Windsor–Burlington ihren ersten Bahnhof im Ort. Aufgrund der zentralen Lage entstand hier das erste Central Vermont Rail Depot, das betriebliche und verwaltungstechnische Zentrum der Central Vermont Railway. Der erste Bau brannte bereits 1851 nieder und wurde bis 1852 durch ein neues Gebäude ersetzt, das bis 1860 der Hauptsitz der Central Vermont Railroad blieb. Dann zog der Verwaltungssitz nach St. Albans um. Der Bahnverkehr wurde in den 1970er Jahren eingestellt. Der Gebäudekomplex besteht jedoch noch heute und gilt als der älteste existierende Bahnhof Vermonts. Er gehört heute der Canadian National Railway.[4]

Seit 1866 ist Northfield der Sitz der Norwich University, einer privaten Militärhochschule, an der zum ersten Mal in den USA das Prinzip einer umfassenden humanistischen Bildung für Offiziere umgesetzt wurde, das sich seither in der Offiziersausbildung durchgesetzt hat. Die Norfolk University, die entgegen ihrem Namen ein College ist, stellt inzwischen den größten Arbeitgeber der town dar.

Innerhalb der Gemeinde Northfield existiert als verwaltungstechnisch von der umgebenden town abhängige Hauptsiedlung der Ort Northfield Village mit mehr als 3.000 Einwohnern.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Umliegende Orte[Bearbeiten]

Alle Angaben als Luftlinien-Entfernungen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Northfield im Geographic Names Information System des United States Geological Survey Abgerufen am 24. Februar 2012
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3.  Zadock Thompson: History of Vermont: natural, civil, and statistical, in three parts. 3. Band, George H. Salisbury, Burlington 1842, S. 128f. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  4. Beschreibungsseite des Bahnhofscomplex auf der Seite des National Park Service (englisch)