Norwich University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehlt

Norwich University
Motto I Will Try
Gründung 1819
Trägerschaft privat
Ort Northfield, Vermont
Staat Vereinigte Staaten von Amerika
Präsident Richard W. Schneider, Rear Admiral USCG a.D[1]
Studenten ca. 2.300[2]
Professoren 112[2]
Hochschulsport NCAA- Division III
Website www.norwich.edu
Campus im Winter

Die Norwich University – The Military College of Vermont ist eine private Militär-Hochschule in Northfield im Bundesstaat Vermont der Vereinigten Staaten von Amerika. Sie bietet etwa 2300 Studienplätze in verschiedenen Studiengängen an, die zum Bachelor- oder Master-Degree führen. Ungefähr 1200 Studenten absolvieren online ein Master-Studium. Als Senior-Military-Collge haben die Studenten des Kadettenkorps das Recht, mit Absolvierung des Reserve Officer Training Corps (ROTC) als aktive Offiziere (engl. active duty) in den US-Streitkräften zu dienen.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Hochschule wurde im Jahr 1819 von Alden Partridge als American Literary, Scientific and Military Academy in Norwich gegründet. Sie war die erste private Militärakademie in den USA und wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, Offiziere auszubilden, die nicht nur militärisch, sondern auch humanistisch gebildet sind. Dieses Ziel verfolgt die Hochschule bis zum heutigen Tag. Dementsprechend war die Akademie auch die erste Hochschule, die eine Klasse des Reserve Officer Training Corps ausbildete, das genau diese Idee verfolgt. Zwischen 1825 und 1835 wurde die Akademie in Middletown in Connecticut geführt, zwischen 1835 und 1866 wieder in Norwich. Nach einem Großfeuer zog die Akademie in jenem Jahr nach Northfield um, wo sie noch heute existiert.[4]

Organisation[Bearbeiten]

Der akademische Bereich der Hochschule ist in fünf Colleges gegliedert:[5]

  • College of Professional Schools
    • School of Architecture + Art
    • School of Business and Management
    • David Crawford School of Engineering
    • School of Nursing
  • College of Science & Mathematics
  • College of Liberal Arts
  • College of Graduate & Continuing Studies
  • College of National Services

Kadettenkorps[Bearbeiten]

Kadetten beim traditionellen Werfen der Kopfbedeckung bei der Abschlussfeier

Für das Studium selbst und einen Hochschulabschluss ist die Mitgliedschaft im Kadettenkorps und die Teilnahme am ROTC nicht mehr notwendig. Jedoch ist die Mitgliedschaft eine Voraussetzung, um mit Abschluss an der Hochschule ein Offizierspatent (comission) zu erhalten. Die Kadetten sind keine Soldaten, gehören nicht zu den US-Streitkräften und unterliegen damit nicht der Militärgerichtsbarkeit. Das Kadettenkorps ist als Regiment mit fünf Bataillone organisiert, in dem die Führungspositionen durch Kadetten der oberen Jahrgänge besetzt werden. Im ROTC-Programm gibt es als Besonderheit eine Mountain Cold Weather Company, die Kadetten in der Gebirgskriegsführung und der Gefechtsführung unter kalten klimatischen Bedingungen ausbildet. Es kann zwischen dem ROTC-Programm aller vier Teilstreitkräfte gewählt werden.[6]

Wie an allen Militärakademie wird sportlichen Tätigkeiten besondere Aufmerksamkeit geschenkt. So erreichte die Eishockey-Mannschaft der Hochschule in den Jahren 2000, 2003 und 2010 die Meisterschaft der 3. Liga der NCAA. Aus diesem Team erwuchsen mehrere professionelle Eishockeyspieler, zum Beispiel die Brüder Keith und Phil Aucoin.

Bekannte Absolventen[Bearbeiten]

Militär

Während seiner fast zweihundertjährigen Geschichte haben 138 Absolventen der Universität Generalsränge oder Admiralsränge erreicht.

Politik und Verwaltung

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Norwich University: President, Eingesehen am 16. März 2013
  2. a b Norwich University: Quick Facts, Eingesehen am 16. März 2013
  3. Title 10 of the United States Code
  4. Norwich University: History, Eingesehen am 16. März 2013
  5. Norwich University: Academics, Eingesehen am 16. März 2013
  6. Norwich University: Corps of Cadets, Eingesehen am 16. März 2013

44.138889-72.66Koordinaten: 44° 8′ 20″ N, 72° 39′ 36″ W