Oconomowoc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oconomowoc
Oconomowoc (Wisconsin)
Oconomowoc
Oconomowoc
Lage in Wisconsin
Basisdaten
Gründung: 1865
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Wisconsin
County:

Waukesha County

Koordinaten: 43° 7′ N, 88° 30′ W43.108611111111-88.496944444444263Koordinaten: 43° 7′ N, 88° 30′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
12.382 (Stand: 2000)
1.751.316 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 711,6 Einwohner je km²
Fläche: 18,6 km² (ca. 7 mi²)
davon 17,4 km² (ca. 7 mi²) Land
Höhe: 263 m
Postleitzahlen: 60010, 60011
Vorwahl: +1 847, 224
FIPS:

55-03844

GNIS-ID: 1570737
Webpräsenz: www.oconomowocusa.com
Bürgermeister: Maurice Sullivan

Oconomowoc ist eine Stadt im Waukesha County, Wisconsin, Vereinigte Staaten und Bestandteil der Metropolregion Milwaukee. Der Name Oconomowoc ist abgeleitet von Coo-no-mo-wauk, dem Ausdruck der Potawatomi für einen Wasserfall in der näheren Umgebung. Bei der Volkszählung 2000 hatte der Ort 12.382 Einwohner. Er ist auch der Geburtsort von Gwen Obertuck, einer Sängerin und Schauspielerin.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt hat eine Fläche von rund 18 km², davon entfallen ca. 17 km² auf Land und gut 1 km² auf Wasserflächen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Entwicklung von Oconomowoc begann im Jahre 1837, als der erste Europäer, ein Mann namens Charles Sheldon in die Gegend kam, um seine Jagdhütte zu bauen. Zu diesem Zeitpunkt lebten die Indianer vom Stamm der Potawatomi bereits in einer Art Siedlung, die sie Coo-No-Mo-Wauk (wo die Wasser treffen oder Fluss der Seen). Aus dieser Ansiedlung entstand Oconomowoc, gesprochen [oˈkɑnəməˌwɔk].

Mit dem Wachstum der Stadt ging das Eintreffen von Händlern einher. Ein solcher Siedler war John S. Rockwell. Er errichtete eine Getreidemühle und eröffnete den ersten Laden und ein Hotel. Nach seinem Tode vermachte er sein Vermogen den Kirchen. Seiner Initiative ist die Gründung der Feuerwehr, der Bücherei, der Grundschule und eines Seminars für junge Frauen zu verdanken. Aufgrund seiner Verdienste erwarb er sich den Namen „Father of Oconomowoc“.

In der Zeit zwischen den 1870er Jahren und den 1930er Jahren entwickelte sich die Stadt voran und wurde damals "Newport des Westens" genannt. Durch die reizvolle Landschaft wurden die wohlhabenden Familien von Chicago, St. Louis und Milwaukee inspiriert, an den Ufern des Sees Landhäuser zu errichten. Damals wurde die Lake Road im Volksmund als Presidents' Avenue bezeichnet, weil die Präsidenten William Howard Taft, Ulysses S. Grant, Grover Cleveland, Calvin Coolidge, William McKinley und Theodore Roosevelt regelmäßig in Draper Hall zu Besuch waren und die Gastfreundschaft der Bewohner genossen.

Partnerstädte[Bearbeiten]

Seit 2009 ist Oconomovoc Partnerstadt der Kreisstadt Dietzenbach in Hessen (Deutschland).