Padrão

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur portugiesischen Schauspielerin siehe Ana Padrão.
Symbol der Besitznahme: Nachbildung eines Padrãos in Sagres
Diogo Cão bei der Errichtung eines Padrãos am Kongo auf einem Gemälde in der Assembleia da República

Ein Padrão (port. für: Muster, plural: Padrões) ist eine Steinsäule mit dem Wappen Portugals und einem Kreuz an der Spitze. Auf den Säulen stand in lateinischer und portugiesischer Sprache das Jahr der Aufstellung, der Name des Seefahrers und des regierenden Königs.

Die portugiesischen Kapitäne der Entdeckungszeit setzen diese ab 1482 an den erreichten Küsten an markanten Stellen, wie Kaps oder Flussmündungen, um Portugals Hoheitsansprüche über die entdeckten Gebiete zu dokumentieren. Der erste Entdecker, der diese Säulen setzte, war Diogo Cão, der 1482 die Mündung des Kongo entdeckte. Originalsäulen wurden in Namibia, Südafrika und Indonesien entdeckt.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Padrão – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien