Park Avenue (Manhattan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Park Avenue mit Blick auf das ehemalige Pan Am Building
Straßenszene in der Park Avenue. Im Hintergrund ist das MetLife Building zu sehen.

Die Park Avenue im Stadtteil Manhattan in New York City gehört zu den bekanntesten Straßen der Stadt. Sie trug ursprünglich den Namen Fourth Avenue.

Im mittleren Abschnitt führt die Straße durch Midtown Manhattan, die mit ca. 3 Millionen Arbeitsplätzen größte Ballung von Büros und Hotels der Welt. Dort steht das Waldorf-Astoria. An der 200 Park Avenue (über dem Grand Central Terminal) wurde 1963 das MetLife Building (damals Pan Am Building) gebaut, das mit ca. 260.000 m² Fläche das damals größte Bürogebäude der Welt war. Seit 1991 befindet sich dort der Sitz der Metropolitan Life Insurance Company. In der 740 Park Avenue wohnten u. a. die Rockefellers, die Chryslers und die Vanderbilts.

Unternehmen mit der Firmenzentrale an der Park Avenue (Auswahl)[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

An der Park Avenue befindet sich der Bahnhof Grand Central Terminal. Zwischen dem Bahnhof und der 97th Street fahren die Vorortzüge der Metro-North Railroad in einem Tunnel unter der Straße, dann fahren die Züge auf einem Viadukt bis zur Brücke über dem Harlem River.

In der Nähe der 132nd Street besteht ein Anschluss an die Autobahn FDR Drive.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Park Avenue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien