Penthorum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Penthorum
Penthorum chinense

Penthorum chinense

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Steinbrechartige (Saxifragales)
Familie: Penthoraceae
Gattung: Penthorum
Wissenschaftlicher Name der Familie
Penthoraceae
Rydb. ex Britton
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Penthorum
L.
Ausschnitt des Fruchtstandes von Penthorum chinense.

Penthorum ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Penthoraceae in der Ordnung der Steinbrechartigen (Saxifragales).

Beschreibung[Bearbeiten]

Bei den Penthorum-Arten handelt es sich um aufrechte, ausdauernde krautige Pflanzen. Sie bilden Rhizome aus. Die wechselständig und spiralig angeordneten Laubblätter sind höchstens kurz gestielt und einfach. Der Blattrand ist gesägt. Die lanzettliche Blattspreite ist fiedernervig. Nebenblätter fehlen.

Viele Blüten sind in end- oder achselständigen, zymösen Blütenständen angeordnet. Die kleinen, zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind meist fünf-, selten bis zu achtzählig. Die meist fünf (selten bis zu acht) Kelchblätter sind kurz verwachsen; sie sind während der Blütezeit aufrecht, an der Frucht aber zurückgebogen. Es sind ein bis acht grünliche bis weißliche Kronblätter vorhanden oder sie fehlen. Es sind ein oder zwei Kreise mit je meist fünf, selten bis acht freien, fertilen Staubblättern vorhanden. Die Staubfäden sind fadenförmig. Der Pollen ist colporat. Fünf (bis selten acht) teilweise unterständige Fruchtblätter sind frei oder zu einem Fruchtknoten verwachsen. Jedes Fruchtblatt enthält 30 bis 100 (viele) Samenanlagen. Die kurzen Griffel enden in einer kopfigen Narbe.

Je Blüte werden meist fünf, selten bis zu acht vielsamige Balgfrüchte gebildet.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten]

Die Gattung Penthorum wurde früher in die Familie der Saxifragaceae eingeordnet.

In der Gattung Penthorum und damit in der Familie Penthoraceae gibt es nur zwei Arten. Die Gattung besitzt ein disjunktes Areal: Sie ist im gemäßigten bis tropischen östlichen Asien, Indochina und im atlantischen Nordamerika beheimatet.

Nutzung[Bearbeiten]

Von Penthorum sedoides werden die Blätter gegart gegessen. Die Indianer haben Pflanzenteile medizinisch genutzt.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag bei Plants for a Future. (engl.)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Penthoraceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien