Peter Arundell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Arundell
Peter Arundell
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Erster Start: Großer Preis von Monaco 1964
Letzter Start: Großer Preis von Mexiko 1966
Konstrukteure
1964, 1966 Lotus
Statistik
WM-Bilanz: WM-Achter (1964)
Starts Siege Poles SR
11
WM-Punkte: 12
Podestplätze: 2
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Peter Arundell (* 8. November 1933 in Ilford, Essex, heute Redbridge, London; † 16. Juni 2009[1]) war ein britischer Automobilrennfahrer. 1964 und 1966 bestritt er insgesamt elf Formel-1-Rennen.

Arundell startete seine Rennkarriere in der britischen Formel Junior, die er 1962 gewinnen konnte. 1963 fuhr er in der Formel 2 und in der britischen Formel-3-Meisterschaft, in der er im selben Jahr Meister wurde. Danach wechselte er in die Formel 1 und absolvierte insgesamt elf Formel-1-Rennen in den Saisons 1964 und 1966 für das Lotus-Team.

Seine besten Platzierungen waren zwei dritte Plätze, die er direkt in seinen ersten beiden Rennen 1964 beim Großen Preis von Monaco und dem Großen Preis der Niederlande erreichte. Diese Leistung wurde erst im Jahre 2007 von Lewis Hamilton gebrochen, welcher die ersten neun Grand-Prix-Rennen auf dem Podest beendete. Bis zu seinem letzten Formel-1-Rennen beim Großen Preis von Mexiko im Jahr 1966 konnte Peter Arundell insgesamt zwölf WM-Punkte erfahren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peter Arundell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. lastingtribute.co.uk: Tribute to Peter Arundell