Pierre Gustave Toutant Beauregard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
P. G. T. Beauregard
Signatur

Pierre Gustave Toutant Beauregard (* 28. Mai 1818 im St. Bernard Parish, Louisiana; † 20. Februar 1893 in New Orleans, Louisiana, USA), auch bekannt als Napoleon in Grau, war bis 1861 Offizier des US-Heeres und danach General im konföderierten Heer.

Leben[Bearbeiten]

Pierre Gustave Toutant Beauregard entstammte einer alteingesessenen Familie französischer Herkunft aus Louisiana und entwickelte sich zum ersten Kriegshelden der Konföderation. Nachdem er sein Studium an der Militärakademie in West Point 1838 als zweitbester seines Jahrganges beendet hatte, war er als Pionier beim Ausbau der Küstenverteidigung eingesetzt. Während des Mexikanisch-Amerikanischen Kriegs diente er im Stab General Winfield Scotts. Danach widmete er sich als Chefingenieur hauptsächlich Entwässerungsanlagen der Stadt New Orleans, bis er als Superintendent an die Militärakademie West Point berufen wurde. Nach fünf Tagen wurde er von diesem Posten entlassen, da er aus seiner Zustimmung zur Sache der Sezession keinen Hehl machte.

Nur wenige Tage nachdem sich sein Heimatstaat Louisiana der Konföderation angeschlossen hatte, trat er im Rang eines Brigadegenerals dem konföderierten Heer bei und wurde nach Charleston, South Carolina entsandt. Dort leitete er die Beschießung der Hafenfestung Fort Sumter. Fort Sumter ergab sich nach schwerem Beschuss am 13. April 1861, womit Beauregard gleichzeitig die erste Kampfhandlung des Amerikanischen Bürgerkrieges erfolgreich beendet hatte. Daraufhin bekam er das Oberkommando über die konföderierten Verbände in der Ersten Schlacht am Bull Run (in den Südstaaten wird die Schlacht Erste Schlacht bei Manassas genannt). Auch diese Schlacht wurde, allerdings weniger ein Verdienst Beauregards, ein Erfolg für den Süden. Wirksam vom 21. Juli 1861 wurde Beauregard zum General befördert.

Nach Misserfolgen in der Schlacht von Shiloh und der ersten Schlacht um Corinth 1862 wurde er von Präsident Davis als Befehlshaber des westlichen Kriegsschauplatzes abgelöst. Bis zum April 1864 war er für die Küstenverteidigung in Georgia und den beiden Carolinas zuständig, ohne an großen militärischen Operationen teilzuhaben. Von dort aus zur Verteidigung Petersburgs entsandt, kam er noch einmal zu einem Erfolg, als er die überlegene James-Armee General Benjamin Franklin Butlers während des Bermuda-Hundred-Feldzuges abwehren und auf der Halbinsel abriegeln konnte. Der Krieg endete für Beauregard unter dem Kommando von Joseph E. Johnston in North Carolina.

Nach dem Krieg beschäftigte er sich mit der Entwicklung der Eisenbahn und dem Schreiben von Büchern. Da er von sehr kleiner Statur und mit Leib und Seele Soldat war, wurde er auch unter dem Namen „Napoleon in Grau“ bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: P.G.T. Beauregard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien