Petersburg (Virginia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petersburg
Spitzname: The Cockade City
Zentrum von Petersburg
Zentrum von Petersburg
Lage in Virginia
Petersburg (Virginia)
Petersburg
Petersburg
Basisdaten
Gründung: 17. Dezember 1748
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Virginia
Koordinaten: 37° 13′ N, 77° 24′ W37.212777777778-77.40027777777840Koordinaten: 37° 13′ N, 77° 24′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
32.757 (Stand: 2004)
1.126.262 (Stand: 2004)
Bevölkerungsdichte: 552,4 Einwohner je km²
Fläche: 60,1 km² (ca. 23 mi²)
davon 59,3 km² (ca. 23 mi²) Land
Höhe: 40 m
Postleitzahlen: 23803-23806
Vorwahl: +1 804
FIPS:

51-61832

GNIS-ID: 1497087
Website: www.petersburg-va.org
Bürgermeister: Brian A. Moore

Petersburg ist eine Stadt im US-Bundesstaat Virginia.

Geographie[Bearbeiten]

Petersburg liegt am größten Wasserfall des Flusses Appomattox. Die Stadt gehört zur Großregion „Richmond-Petersburg“, obwohl sie eine unabhängige Stadt ist und offiziell keinem County zugeordnet ist. Sie wird für statistische Zwecke oftmals dem Dinwiddie County zugerechnet.

Geschichte[Bearbeiten]

Petersburg wurde als Fort Henry 1645 gegründet. Auf Grund der Lage der Stadt an einem für die Schifffahrt unüberwindlichen Wasserfall wuchs die Stadt rapide an und es entstand ein großer Hafen. Im Jahr 1748 erhielt Petersburg offiziell die Stadtrechte. Die Schlacht von Petersburg 1781 war Teil des britischen Versuchs, Virginia zu erobern.

1851 wurden Gaslaternen eingeführt und 1857 ein Abwassersystem gebaut. Zu dieser Zeit entwickelte sich der Tabakanbau als zweiter wichtiger Wirtschaftszweig von Petersburg neben den mit dem Hafen verbundenen Tätigkeiten. Es wurden aber auch in größeren Mengen Wolle angebaut und es entwickelte sich ein florierendes Bankwesen.

1860 hatte Petersburg 18 266 Einwohner, von denen die Hälfte farbig und etwa ein Drittel freie Bürger waren. Während des Amerikanischen Bürgerkriegs kam es zu einer 292 Tage dauernden Schlacht, die westlich, südlich und östlich der Stadt geführt wurde und mit der Aufgabe der Stadt am 25. März 1865, kurz vor dem Ende des Krieges, endete. Die Stadt war im Bürgerkrieg deshalb besonders umkämpft, weil Petersburg für die Konföderierten wirtschaftlich bedeutend war und sich fünf Bahnlinien an der Brücke über den Appomattox vereinigten, so die nahezu unverzichtbare Verbindung vom letzten in konföderierter Hand verbliebenen Hafen Wilmington, North Carolina nach Richmond und weiter ins Innere der Konföderation.

Historische Objekte[Bearbeiten]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner[2]
1980 41 055
1990 38 386
2000 33 740
2005 32 604

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NRIS
  2. 1980 - 2000 : Volkszählungsergebnisse; 2005 : Fortschreibung des US Census Bureau

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Petersburg, Virginia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien