Port Chester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Port Chester
Port Chester (New York)
Port Chester
Port Chester
Lage in New York
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: New York
County:

Westchester County

Koordinaten: 41° 0′ N, 73° 40′ W41.005-73.66888888888913Koordinaten: 41° 0′ N, 73° 40′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 27.867 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 4.568,4 Einwohner je km²
Fläche: 6,4 km² (ca. 2 mi²)
davon 6,1 km² (ca. 2 mi²) Land
Höhe: 13 m
Postleitzahl: 10573
Vorwahl: +1 914
FIPS:

36-59223

GNIS-ID: 0977392
Website: www.portchesterny.com
Bürgermeister: Dennis Pilla

Port Chester ist eine Ortschaft im Westchester County im US-Bundesstaat New York. Sie liegt vollständig im Gemeindegebiet von Rye (“town Rye”), ist 6,4 km² groß und hatte 2000 eine Einwohnerzahl von 27.867, davon 60,7 % Weiße.

Geschichte[Bearbeiten]

Historische Objekte[Bearbeiten]

In Port Chester befindet sich in der North Main Street das historische Life Savers Building. Das Gebäude des gleichnamigen Bonbonherstellers Life Savers wurde am 11. Juli 1985 vom National Register of Historic Places als historisches Denkmal mit der Nummer 85001496 aufgenommen.[1]

Lage[Bearbeiten]

Port Chester liegt an der Küste des Long-Island-Sund unmittelbar vor der Staatsgrenze nach Connecticut, die hier der zum Teil durch den Byram River markiert wird, der hier in die See mündet. Unmittelbar an der Küstenlinie führt die Interstate 95 (New England Thruway) vorbei; im Südwesten verläuft die Interstate 287 (Cross Westchester Expressway).

Der Bahnhof Port Chester gehört zum Nord-Ost-Korridor und ist Zwischenhalt für Nahverkehrszüge Richtung Grand Central Terminal und New Haven. Von 1929 bis 1937 war er auch Endpunkt der New York, Westchester and Boston Railway, die Verbindungen Richtung Bronx anbot.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NRIS