Interstate 95

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interstate 95
Basisdaten
Länge: 1927 mi/3101 km
Bundesstaaten: Florida
Georgia
South Carolina
North Carolina
Virginia
Maryland
Delaware
Pennsylvania
New Jersey
New York
Connecticut
Rhode Island
New Hampshire
Massachusetts
Maine
Karte
Streckenverlauf der Interstate 95
Interstate 95 northbound, Kittery ME.jpg

Die Interstate 95 (kurz I-95) ist ein Interstate Highway, der von Miami im südlichen Teil Floridas entlang der gesamten Ostküste der USA bis nach Houlton in Maine nahe der kanadischen Grenze auf einer Länge von 3101 Kilometern verläuft. Dabei führt er durch 15 Bundesstaaten sowie durch die Hauptstadt Washington, D.C.. Die größte Teilstrecke führt mit einer Länge von etwa 615 Kilometern durch Florida. Er verbindet einige der größten Städte der USA und ist damit die wichtigste Verkehrsader für den motorisierten Individualverkehr der US-Ostküste.

Verschiedene Abschnitte des I-95 haben zusätzliche Namen, so verlaufen darauf zumindest Teile des Maine Turnpike, New Hampshire Turnpike, Yankee Division Hwy, Governor John Davis Lodge Turnpike, Connecticut Turnpike, New England Thruway, Cross Bronx Expressway, New Jersey Turnpike, Delaware Turnpike, John F. Kennedy Memorial Highway, Capital Beltway und Singer Expressway

Längen[Bearbeiten]

Meilen km Staat
382,17 615,04 FL Florida
112,03 180,29 GA Georgia
198,76 319,87 SC South Carolina
181,71 292,43 NC North Carolina
178,73 287,64 VA Virginia
109,05 175,50 MD Maryland
23,43 37,71 DE Delaware
51,08 82,21 PA Pennsylvania
97,76 157,33 NJ New Jersey
23,50 37,82 NY New York
111,57 179,55 CT Connecticut
43,30 69,70 RI Rhode Island
91,95 147,98 MS Massachusetts
16,20 26,08 NH New Hampshire
305,00 491,00 ME Maine
1927,00 3101,00   Total

Größere Städte[Bearbeiten]

Von Norden nach Süden:

Besonderheiten[Bearbeiten]

Die Interstate 95 ist bis heute keine durchgehende Route. Sie besteht aus einem nördlichen und einem südlichen Teil. Der nördliche Teil geht allmählich in den New Jersey Turnpike über und endet südlich von Trenton in New Jersey an der Abzweigung der Interstate 276. Das südlich dieser Abzweigung verlaufende Teilstück des New Jersey Turnpikes ist nicht mehr Teil der Interstate 95. Stattdessen beginnt der südliche Teil der Interstate 95 nördlich von Trenton an der Kreuzung mit dem U.S. Highway 1. Der hier beginnende südliche Teil der Interstate 95 überquert nordwestlich von Trenton den Delaware River und setzt sich westlich des Flusses südwärts nach Philadelphia in Pennsylvania als Delaware Expressway fort. Dieser kreuzt die vom New Jersey Turnpike südlich von Trenton abzweigende Interstate 276 verbindungslos.

Unmittelbar vor Überquerung der Grenze zwischen North Carolina und South Carolina befindet sich entlang des I-95 die Touristenattraktion „South of the Border“ (dt.: südlich der Grenze). Hier entstand im Laufe der Zeit eine Ansammlung von Restaurants, Feuerwerkslagern, ein kleiner Rummelplatz und ein Aussichtsturm. Die Werbetafeln, die sogenannten Billboards, für „South of the Border“, welches Mexiko (eben südlich der Grenze) als Gestaltungsthema hat, erstreckt sich fast entlang des gesamten Weges des I-95, also von Florida bis nach New Jersey. Hier sticht die Galionsfigur heraus: Pedro, der fast auf allen „Billboards“ erscheint.

Zubringer und Umgehungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Interstate 95 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien