Powiat Tatrzański

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Tatrzański
Wappen des Powiat Tatrzański Lage in Kleinpolen
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kleinpolen
Kreisstadt: Zakopane
Fläche: 471,62 km²
Einwohner: 65.162 (30. Juni 2008[1])
Verstädterungsgrad: 42,46 %
Kfz-Kennzeichen: KTT
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: 1
Stadt- und Landgemeinden: -
Landgemeinden: 4
Starostei (Stand: )
Starost: Andrzej Gąsienica-Makowski
Adresse: ul. Ciągłówka 11
34-500 Zakopane
Webpräsenz: www.powiat.tatry.pl

Der Powiat Tatrzański ist der südlichste Powiat (Landkreis) der polnischen Woiwodschaft Kleinpolen. Er liegt inmitten der Beskiden und grenzt im Norden an den Powiat Nowotarski sowie im Süden an die Slowakei.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Landkreis umfasst fünf Gemeinden, die in Stadt- (gmina miejska) und Landgemeinden (gmina wiejska) unterschieden werden:

Stadtgemeinde[Bearbeiten]

Landgemeinden[Bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Główny Urząd Statystyczny, „LUDNOŚĆ - STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 30. Juni 2008 (WebCite)