Preignac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Preignac
Wappen von Preignac
Preignac (Frankreich)
Preignac
Region Aquitanien
Département Gironde
Arrondissement Langon
Kanton Podensac
Koordinaten 44° 35′ N, 0° 18′ W44.585-0.2952777777777810Koordinaten: 44° 35′ N, 0° 18′ W
Höhe 2–59 m
Fläche 13,26 km²
Einwohner 2.173 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 164 Einw./km²
Postleitzahl 33210
INSEE-Code

Preignac

Preignac ist eine französische Gemeinde mit 2173 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Gironde in der Region Aquitanien rund 40 km südöstlich von Bordeaux gelegen.

Weinanbau[Bearbeiten]

Preignac ist bekannt für seine hervorragenden edelsüßen Weißweine und gehört zum Anbaugebiet Sauternes im Bordeaux. Durch das Anbaugebiet fließt der kleine Fluss Ciron, dessen kaltes Quellwasser in das wärmere Wasser der Garonne fließt und im Herbst Nebel bildet, der beste Möglichkeiten für den Edelfäule-Pilz Botrytis cinerea zur Erhöhung des Zuckergehalts der Weintrauben bietet. (→ Mostgewicht)

Bevölkerung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
2184 2227 2096 1958 1992 2026 2138

Quelle für die Bevölkerungsentwicklung [1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Château de Malle, ein Weingut des 17. Jahrhunderts mit einem sehenswerten Garten.
  • Château Suduiraut, ein sehr bekanntes Weingut, dass edelsüße Weißweine herstellt
  • Die Kirche Saint-Vincent mit einer erst kürzlich renovierten Orgel.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Preignac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Preignac auf der Seite des Insee