Queenie Smith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Queenie Smith (* 8. September 1898 in New York; † 5. August 1978 in Burbank, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Smith absolvierte bereits in jungen Jahren eine Ausbildung an der Ballettschule der Metropolitan Opera Company und gab 1919 ihr Broadway-Debüt in der musikalischen Komödie Roly-Boly Eyes. In den folgenden fünfzehn Jahren trat Smith in diversen Musikkomödien auf. Eine ihre bemerkenswertesten Rollen war die Hauptrolle als „Tip-Toes“ Kaye in Tip-Toes im Jahr 1925, worin sie den von George und Ira Gershwin stammenden Song That Certain Feeling sang, der zum Klassiker wurde.[1][2] 1929 trat Smith in The Street Singer am Broadway auf, während dieser Zeit ging sie mit dem Schauspieler Archie Leach aus, der später als Cary Grant ein Weltstar wurde.[1] 1935 zog Smith nach Hollywood und trat ein Jahr später in der Filmversion von Show Boat als Ellie May Chipley auf.[1] 1947 übernahm die Schauspielerin eine Rolle in Anatole Litvaks Film noir Die lange Nacht (The Long Night) an der Seite von Henry Fonda und Barbara Bel Geddes.

Smith unterrichtete viele Jahre lang „Drama“ an der Hollywood Professional School und stand dem Melodyland Theater in Anaheim in den 60er Jahren als Direktorin vor. Ab Mitte der 1960er Jahre nahm die Schauspielerin diverse Fernsehrollen als „kleine alte Dame“ an, so zum Beispiel als Mrs. Amanda May Whipple in fünf Folgen der Familienserie Unsere kleine Farm. Gastspiele gab sie auch in Eine amerikanische Familie und bei den Waltons. Ihre letzte Rolle war 1978 die der Elsie in der Filmkomödie Eine ganz krumme Tour mit Goldie Hawn und Chevy Chase.[1]

Smith arbeitete bis zu ihrem Krebstod im Jahr 1978. Einen Monat vor ihrem 80. Geburtstag starb sie.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Unsere kleine Farm. Die offizielle DVD-Sammlung. Heft Nr. 15, S. 14, Kapitel: Hauptpersonen: „Queenie Smith auf die Schnelle“. © bei Universal Studios. Herausgegeben 2010 von GE Fabbri Limited, The Communications Building, London. Journal-Beiträge von Patrick Loubatière.
  2. Queenie Smith bei answers.com. Abgerufen am 29. April 2013.