Rangárþing eystra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rangárþing eystra
Basisdaten
Staat: Island
Region: Suðurland
Wahlkreis: Suðurkjördæmi
Sýsla: Rangárvallasýsla
Einwohnerzahl: 1708 (1. Januar 2014)
Fläche: 1841 km²
Bevölkerungsdichte: 1 Einwohner/km²
Postleitzahl: 860, 861
Politik
Gemeindenummer 8613
Bürgermeister: Unnur Brá Konráðsdóttir
Kontakt
Webpräsenz: www.hvolsvollur.is
Karte
Lage von Rangárþing eystra

63.749722222222-20.233888888889Koordinaten: 63° 45′ N, 20° 14′ W

Rangárþing eystra ist eine isländische Gemeinde in der Region Suðurland. Am 1. Januar 2014 hatte die Gemeinde 1708 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt im Osten an den Mýrdalsjökull. In der Gemeinde befinden sich der Eyjafjallajökull und der kleinere Tindfjallajökull. Die Gemeinde liegt nördlich der Vestmannaeyjar.

Geschichte[Bearbeiten]

Kirche von Skógar

Sie wurde am 16. März 2002 aus den bisherigen Landgemeinden Austur-Eyjafjallahreppur, Vestur-Eyjafjallahreppur, Austur-Landeyjahreppur, Vestur-Landeyjahreppur, Fljótshlíðarhreppur und Hvolhreppur gebildet.

Orte[Bearbeiten]

Die größten Orte der Gemeinde sind Hvolsvöllur und Skógar.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist über den Hringvegur erreichbar. Über den Hafen Landeyjahöfn ist die Gemeinde an die Vestmannaeyjar angebunden. Der Trekkingweg Laugavegur führt von Landmannalaugar in die Gemeinde.