Rebecca Romijn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rebecca Romijn (Heart Truth's Red Dress Fashion Show 2012)

Rebecca Alie Romijn (früher Rebecca Romijn-Stamos; * 6. November 1972 in Berkeley, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und ein ehemaliges Fotomodell.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Romijn hat niederländische Wurzeln: Ihr Vater Jaap Romijn kam aus den Niederlanden und auch ihre US-amerikanische Mutter Elizabeth Kuizenga hatte niederländische Vorfahren.

Nach dem Abschluss an der Berkeley High School studierte Romijn Musik an der University of California.[1] Sie brach aber ihr Studium ab und begann zu modeln. Für zweieinhalb Jahre zog sie nach Paris und posierte unter anderem für Sports Illustrated, Christian Dior und Victoria’s Secret vor der Kamera. Von 1998 bis 2000 moderierte sie die MTV-Show House of Style.

Sie war auch auf der Kinoleinwand zu sehen. In Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung spielte sie 1999 noch sich selbst. Den Durchbruch schaffte sie im Jahr 2000 mit ihrer ersten großen Rolle, der Formwandlerin Mystique, in der erfolgreichen Comic-Verfilmung X-Men, die sie auch in den Fortsetzungen X-Men 2 (2003) und X-Men: Der letzte Widerstand (2006) spielte. In dem Prequel X-Men: Erste Entscheidung, bekam sie einen Cameo-Auftritt, als junge Mystique (Jennifer Lawrence), die sich einige Jahre älter macht. 2002 spielte sie in dem Remake Rollerball ihre erste Hauptrolle und übernahm im gleichen Jahr die Hauptrolle in dem Erotikthriller Femme Fatale. 2004 spielte sie erneut in einer Marvel-Comics-Verfilmung namens The Punisher.

1998 heiratete Romijn den Schauspieler John Stamos und übernahm den Doppelnamen Rebecca Romijn-Stamos. Als sich die beiden 2004 trennten und 2005 scheiden ließen, nahm sie wieder ihren Geburtsnamen an. Im Jahr 2007 heiratete sie den Schauspieler Jerry O’Connell. Am 28. Dezember 2008 wurde sie Mutter von Zwillingen.[2][3]

Von 2007 bis 2008 spielte sie, an der Seite von Eric Mabius und Vanessa Lynn Williams, einen Transsexuellen nach der Geschlechtsumwandlung in der US-amerikanischen Fernsehserie Alles Betty!. Eine Hauptrolle hatte sie 2013 in der TNT-Serie King & Maxwell neben Jon Tenney.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rebecca Romijn – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rebecca Romijn Biography. People.com. Abgerufen am 1. Februar 2008.
  2. Rebecca Romijn & Jerry O'Connell Are Expecting Twins, People, 28. Juli 2008. Abgerufen am 2. August 2008.
  3. Marisa Laudadio: Rebecca Romijn Welcomes Twin Girls – Babies, Rebecca Romijn. People.com. 5. Januar 2009. Abgerufen am 14. März 2010.