Richard Tandy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Tandy (* 26. März 1948 in Birmingham) ist ein britischer Keyboarder, der hauptsächlich als Mitglied des Electric Light Orchestra bekannt ist.

Karriere[Bearbeiten]

Tandy besuchte die Moseley Schule, wo er erstmals seinem späteren Bandkollegen Bev Bevan begegnete. 1970 spielte er als Studiomusiker Cembalo und Keyboards bei Aufnahmen der Band The Move, bei der Bevan Schlagzeuger war.[1]

Nachdem Roy Wood, Jeff Lynne und Bevan das Electric Light Orchestra gründeten, wurde Tandy zunächst als Tourmusiker für die nach der ersten Albenveröffentlichung folgenden Liveauftritte engagiert. Nach dem Ausscheiden von Wood aus der Band besetzte Lynne diese für das zweite Album komplett neu. Tandy, der zunächst Bass gespielt hatte, wechselte nun zu den Keyboards.[2] Bis zur Auflösung 1986 blieb er das einzig feste Mitglied neben Lynne und Bevan, wobei die Namensrechte jedoch jeweils zur Hälfte bei diesen lagen und alle anderen Bandmitglieder praktisch nur Angestellte waren.[3] Neben den Keyboards spielte er auf mehreren Alben auch Gitarren ein und war am Arrangement des Orchesters beteiligt.[1]

Tandy wirkte auch an anderen Produktionen Jeff Lynnes außerhalb der Band mit, darunter Aufnahmen mit Dave Edmunds, The Everly Brothers, George Harrison und Tom Petty, sowie an Lynnes Soloalbum Armchair Theatre. Daneben war er als Studiomusiker für Earth, Wind & Fire und Black Sabbath tätig.[1]

1986 gründete Tandy zusammen mit Dave Morgan die Tandy Morgan Band. Morgan war bereits für The Move als Komponist und zeitweilig als Live- und Studiomusiker für ELO tätig gewesen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c AMG Eintrag Richard Tandy (englisch)
  2. AMG Eintrag ELO(englisch)
  3. AMG Eintrag Bev Bevan (englisch)
  4. AMG Eintrag Dave Morgan