Ron Jaworski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ron Jaworski
Ron-Jaworski-Ring-Nov-16-08.jpg
Ron Jaworski mit seinem NFC Meisterschaftsring, November 2008
Position(en):
Quarterback
Trikotnummer(n):
7,16,17
geboren am 23. März 1953 in Lackawanna, New York
Karriereinformationen
Aktiv: 19741988
NFL Draft: 1973 / Runde: 2 / Pick: 37
College: Youngstown State
Teams
Karrierestatistiken
TD-INT     179-164
Yards     28,190
QB Rating     72.8
Stats bei NFL.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen

Ronald Vincent „Ron“ Jaworski (* 23. März 1951 in Lackawanna, Erie County, New York) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler. Er spielte Quarterback in der National Football League (NFL).

Jugend/College[Bearbeiten]

Jaworski, Nickname: Jaws, spielte bereits auf der High School Baseball, Basketball und American Football, bevor er ein Studium an der Youngstown State University in Youngstown (Ohio) begann und dort als Quarterback der Youngstown State Penguins eingesetzt wurde.

Profizeit[Bearbeiten]

In der NFL Draft 1973 wurde Jaworski von den Los Angeles Rams in der zweiten Runde an 37. Stelle gezogen. Bei den Rams konnte sich Jaworski nicht durchsetzen und kam über die Rolle eines Ersatzspielers nicht hinaus. Sein Coach Chuck Knox, tauschte ihn daher vor der Saison 1977 gegen den Tight End Charle Young von den Philadelphia Eagles ein und half den Eagles und ihrem Trainer Dick Vermeil somit ungewollt sich zu einem Spitzenteam zu entwickeln. Bereits in seinem ersten Jahr übernahm Jaworski die Rolle des Starting-Quarterback von Roman Gabriel und sollte diese Position in den nächsten Jahren nicht mehr abgeben. Von 1978 bis 1981 erreichten die Eagles regelmäßig die Play Offs. 1980 konnten sie ihren Dauerrivalen, die Dallas Cowboys unter Coach Tom Landry, im NFC Championship Game mit 20:7 schlagen und zogen damit in den Super Bowl ein, wo sie im Super Bowl XV gegen die von Tom Flores trainierten und von Jim Plunkett angeführten Oakland Raiders allerdings mit 10:27 unterlagen. In diesem Jahr konnte Jaworski während der regular Season einen Raumgewinn von 3529 Yards erzielen. 27 seiner Pässe wurden zu Touchdowns gefangen.

In den nächsten Jahren konnte Jaworski seine Mannschaft nicht mehr in ein Endspiel führen, obwohl seine persönlichen Zahlen durchaus befriedigend waren. 1985 musste er seine Stammposition an Randall Cunningham abgeben und ein Jahr später wurde er an die Miami Dolphins abgegeben. 1987 wurde er nicht eingesetzt und erhielt 1988 hinter Dan Marino nur wenig Spielzeit. Nach einem Jahr bei den Kansas City Chiefs beendete er sein Laufbahn. In 15 Profijahren gelangen ihm in 188 Spielen 195 Touchdowns durch Pässe und Laufspiel bei 164 Interceptions.

Ehrungen[Bearbeiten]

Jaworski spielte einmal im Pro Bowl, dem Abschlussspiel der besten Spieler einer Saison. 1980 wurde er zum MVP der Saison gewählt.

Nach der Karriere[Bearbeiten]

Jaworski arbeitet als Fernsehmoderator und Footballanalyst. Er ist Präsident der Philadelphia Soul einer Mannschaft in der Arena Football League, ferner ist er Mitinhaber eines Hotels und Eigentümer einer Golfanlage. Jaworski ist verheiratet und hat drei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

  • Jens Plassmann: NFL – American Football. Das Spiel, die Stars, die Stories (= Rororo 9445 rororo Sport). Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1995, ISBN 3-499-19445-7.