Super Bowl XV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Super Bowl XV
Logo des Super Bowl XV
1 2 3 4 Gesamt
Philadelphia Eagles 0 3 7 0 10
Oakland Raiders 14 0 10 3 27
Datum 25. Januar 1981
Stadion Louisiana Superdome
Stadt New Orleans
MVP Jim Plunkett, Quarterback
Favorit Eagles um 3[1]
Nationalhymne Helen O’Connell
Münzwurf Marie Lombardi
Referee Ben Dreith
Halbzeitshow Jim Skinner Productions
Besucherzahl 76.135
Fernsehübertragung
Network NBC
Kommentatoren Dick Enberg und Merlin Olsen
Nielsen Ratings 44,4
Marktanteil 63
Werbespotpreis $324.000

Super Bowl XV war die elfte Ausgabe des Endspiels zwischen der National Football Conference (NFC) und der American Football Conference (AFC), wenn man die Super Bowls zwischen der American Football League (AFL) und der National Football League (NFL) dazurechnet, ist es der 15. Am 25. Januar 1981 standen sich die Oakland Raiders und die Philadelphia Eagles im Louisiana Superdome in New Orleans, Louisiana gegenüber. Sieger waren die Oakland Raiders bei einem Endstand von 27:10. Oaklands Quarterback Jim Plunkett, der 13 von 31 Pässen für 261 Yards und drei Touchdowns komplettierte, wurde zum wertvollsten Spieler gewählt. Die Raiders waren das erste Wild-Card-Team das einen Super Bowl gewinnen konnte.

Spielverlauf[Bearbeiten]

Die ersten Punkte des Super Bowl XV machten die Raiders durch einen Touchdownpass von Plunkett zu Cliff Branch, im selben Viertel folgte noch ein weiterer Touchdown, durch einen 80 Yard-Pass an Kenny King was den Raiders einen Vorsprung von 14:0 verschaffte. Das zweite Viertel blieb bis auf ein Field Goal Tony Franklins für die Eagles punktelos, so gingen beide Mannschaften mit einem Spielstand von 14:3 in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte warf Jim Plunkett seinen insgesamt dritten Touchdownpass in diesem Spiel, einen 29-Yard-Pass zu Cliff Branch. Dann folgte ein Field Goal Chris Bahrs, welches ebenfalls für die Raiders war. Im gleichen Viertel machten die Eagles noch einen Touchdown. Das Spiel endete mit einem Field Goal auf Seiten der Raiders, was zum Endstand von 27:10 führte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sportsnetwork.com Super-Bowl-Außenseiter und Favoriten (englisch). Zugriff am 1. August 2008.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ray Didinger u. a.: The Super Bowl. Celebrating a Quarter-Century of America's Greatest Game. Foreword by Pete Rozelle. Introduction by John Wiebusch. Simon and Schuster, New York NY 1990, ISBN 0-671-72798-2.
  • Tom Dienhart, Joe Hoppel, Dave Sloan (Hrsg.): The Sporting News Complete Super Bowl 1995. Sporting News, St. Louis MO 1995, ISBN 0-89204-523-X.