Sébastien Hinault

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sébastien Hinault bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011

Sébastien Hinault (* 11. Februar 1974 in Saint-Brieuc) ist ein französischer Radprofi.

Karriere[Bearbeiten]

Seit 1998 fährt er für das französische Team Crédit Agricole. Mit diesem nahm er bis 2012 elf Mal an der Tour de France teil. 2000 gewann er die Tour du Finistère, 2003 die vierte Etappe der Polen-Rundfahrt und 2004 die vierte Etappe der Deutschland Tour. Den größten Sieg seiner bisherigen Karriere konnte er im Jahr 2008 verbuchen, als er die zehnte Etappe der Vuelta für sich entschied.

Sonstiges[Bearbeiten]

Sébastien Hinault ist nicht verwandt mit dem ehemaligen Radsportler Bernard Hinault.

Erfolge[Bearbeiten]

2000
2003
2004
2005
2006
2008
2012

Grand Tour Gesamtwertung[Bearbeiten]

Grand Tour 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Pink jersey Giro - - - - - - - - - - 135 100 - -
Yellow jersey Tour 123 126 137 147 138 DNF 115 113 132 - - - 111 122
golden jersey Vuelta - - - - - - - - - 64 69 117 -

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]