Sam Robards

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Sam Prideaux Robards (* 16. Dezember 1961 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Robards stammt aus einer Schauspielerfamilie. Bereits sein Großvater, Jason Robards senior war als Schauspieler tätig, seine Eltern sind der zweifache Oscar-Preisträger Jason Robards und die Golden-Globe-Preisträgerin Lauren Bacall. Seine Halb- und Stiefgeschwister sind ebenfalls überwiegend in der Filmbranche tätig.

Seine Schauspielkarriere begann 1980 in der Off-Broadway-Produktion Album. Sein Spielfilmdebüt gab Robards 1982 in Paul Mazurskys Der Sturm. 1985 lernte er bei den Dreharbeiten zu Fandango Suzy Amis kennen. Beide heirateten ein Jahr später. Die Ehe, aus der ein Kind hervorging, wurde 1994 geschieden. In zweiter Ehe ist er seit 1997 mit dem dänischen Model Sidsel Jensen verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.

Robards wirkte bisher in zahlreichen Filmen mit. Zu seinen bekanntesten Filmen zählt unter anderem Robert Altmans Prêt-à-Porter, in dem er an der Seite seiner Mutter spielte und Harold Ross, den Gründer vom New Yorker, darstellte. Weitere bekannte Filme sind Steven Spielbergs A.I. – Künstliche Intelligenz, Sam MendesAmerican Beauty und Steven Soderberghs Che – Revolución. Darüber hinaus hatte er zahlreiche Gastauftritte in Fernsehserien. So war er unter anderem in Chaos City, The West Wing, Law & Order, Criminal Intent – Verbrechen im Visier, Sex and the City und CSI: Miami zu sehen und spielt von 2007 bis 2012 eine wiederkehrende Rolle in Gossip Girl.

Filmografie[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1983: Nominierung für den Young Artist Award in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Der Sturm
  • 2002: Nominierung für den Tony Award in der Kategorie Bester Nebendarsteller für The Man Who Had All the Luck

Weblinks[Bearbeiten]