Criminal Intent – Verbrechen im Visier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Criminal Intent – Verbrechen im Visier
Originaltitel Law & Order: Criminal Intent
CIopening.jpg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2001–2011
Produktions-
unternehmen
Universal Television (Staffel 1 bis 6),
Wolf Films,
Universal Cable Productions (ab Staffel 6)
Länge ca. 45 Minuten
Episoden 195 in 10 Staffeln
Genre Krimiserie, Drama
Produktion Rene Balcer
John L. Roman
Idee Dick Wolf
Musik Mike Post
Erstausstrahlung 30. September 2001 (USA) auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
2. August 2004 auf VOX
Besetzung

Criminal Intent – Verbrechen im Visier ist eine 2001 gestartete und 2011 beendete US-amerikanische Fernsehserie und ein Ableger von Law & Order. Sie wurde in den USA durch NBC (Staffel 1–6) und USA Network (Staffel 7–10) in Deutschland durch VOX und in Österreich durch den ORF ausgestrahlt, sowie im deutschsprachigen Bezahlfernsehen durch 13th Street Universal.

Am 21. September 2010 verlängerte USA Network die Serie um eine achtteilige zehnte und letzte Staffel,[1] die vom 1. Mai bis zum 26. Juni 2011 ausgestrahlt wurde.[2]

Konzept[Bearbeiten]

"In New York City's war on crime, the worst criminal offenders are pursued by the detectives of the Major Case Squad. These are their stories." dt.: „In New York Citys Kampf gegen das Verbrechen werden die schlimmsten Straftäter von den Detectives der Major Case Squad, der Abteilung für Kapitalverbrechen, gejagt. Dies sind ihre Geschichten.“

Mit diesen einleitenden Worten, in der deutschen Fernsehfassung gesprochen von Randolf Kronberg, beginnt jede Folge von Criminal Intent. Die Serie beschreibt die psychologischen Hintergründe der Tat sowie die Arbeit eines Polizeiteams inklusive eines Profilers. Die Polizisten des Major Case Squad treten erst nach dem Vorspann in Aktion, die Arbeit der Staatsanwaltschaft hat einen äußerst geringen Anteil an der Serie, besonders nachdem Courtney B. Vance als Ron Carver nach der fünften Staffel ausgestiegen war.

Besetzung[Bearbeiten]

Zu Beginn der sechsten Staffel gab es in der Besetzung von Criminal Intent – Verbrechen im Visier zahlreiche Änderungen. Courtney B. Vance verließ die Serie und Nona Gaye sollte ihn als Bezirksstaatsanwältin ersetzen. Bereits kurz nach Drehstart in ihrer Rolle als ausführende stellvertretende Bezirksstaatsanwältin „Patricia Kent“ stieg sie aber bereits wieder aus der Serie aus. Grund hierfür sollen künstlerische Differenzen gewesen sein. Besetzt wurde ihre Rolle dann mit Theresa Randle. Sie trat bisher nur in zwei Episoden auf. Jamey Sheridan verließ die Serie ebenfalls, Eric Bogosian schlüpfte in die freigewordene Rolle des Captains im Major Case Squad als Captain Daniel Ross. Neue Partnerin an der Seite von Detective „Mike Logan“ (Chris Noth) wurde Julianne Nicholson, nachdem Annabella Sciorra die Serie verlassen hatte.

Mit Beginn der siebten Staffel wurde Alicia Witt temporär die neue Partnerin von Chris Noth, da Julianne Nicholson schwanger war. Ab der 12. Folge der siebten Staffel war Julianne Nicholson wieder als Partnerin von Chris Noth zu sehen.

Mit Beginn der achten Staffel war Jeff Goldblum als neuer Hauptdarsteller dabei. Chris Noth stieg nach fünf Jahren (1990–1995) bei Law & Order und drei Jahren (2005–2008) bei Criminal Intent aus dem Law & Order-Franchise aus. Grund sei seine Gage, die nicht seinen Wünschen entsprach.[3]

In der neunten Staffelpremiere wurden die Charaktere Goren, Eames und Ross aus der Serie geschrieben. Diese Premiere besteht aus zwei Teilen, wobei schon im ersten Teil Captain Ross durch Tod ausschied. Im zweiten Teil wurde Goren entlassen und Eames kündigte, weil sie ohne Goren nicht weiterarbeiten wollte. Die Herausschreibung der drei Charaktere erfolgte aus finanziellen Gründen von Seiten des Senders USA Network.

Am 21. September 2010 gab der Kabelsender NBC bekannt, dass eine zehnte Staffel produziert wird. Für diese Staffel kehrten Vincent D’Onofrio und Kathryn Erbe in ihren alten Rollen zurück.[1]

Haupt- und Nebendarsteller mit Rollen, Auftritten und Synchronstimmen[Bearbeiten]

Rang[Anm. 1] Rollenname Schauspieler Haupt-/ bzw. Nebenrolle
(Staffeln)
Haupt-/ bzw.Nebenrolle
(Episoden)
Deutsche Synchronstimme Ausstiegsgrund

Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Det. Robert Goren Vincent D’Onofrio 1–9, 10 1–173, 188–195 Christian Weygand aus dem Polizeidienst entlassen, kehrt jedoch später wieder zurück
Det. Alexandra Eames Kathryn Erbe 1–9, 10 1–173, 188–195 Alexandra Ludwig den Polizeidienst verlassen, kehrt jedoch später wieder zurück
Capt. James Deakins Jamey Sheridan 1–5 1–111 Leon Rainer pensioniert
ADA Ron Carver Courtney B. Vance 1–5 1–111 Dietmar Wunder keine Erwähnung mehr
Det. Mike Logan Chris Noth 4, 5–7 79, 90–154 Tom Vogt pensioniert
Det. Carolyn Barek Annabella Sciorra 5 91–111 Martina Treger versetzt
Det. Megan Wheeler Julianne Nicholson 6–8 113–133,
145–169
Bianca Krahl im Elternurlaub
Det. Nola Falacci Alicia Witt 7 135–143 Stephanie Kellner von Det. Wheeler wieder abgelöst, geht zum FBI nach Quantico
Capt. Danny Ross † Eric Bogosian 6–9 112–172 Joachim Tennstedt im Undercovereinsatz erschossen
Det. Zach Nichols Jeff Goldblum 8–9 157–187 Arne Elsholtz
Det. Serena Stevens Saffron Burrows 9 173–187 Katrin Zimmermann
Capt. Zoe Callas Mary Elizabeth Mastrantonio 9 174–187 Katharina Koschny
Capt. William Hannah Jay O. Sanders 10 188–195 Thomas Rauscher
Psy.D. Dr. Paula Gyson Julia Ormond 10 189–195 Christin Marquitan

Nebendarsteller[Bearbeiten]

M.E. Dr. Elizabeth Rodgers Leslie Hendrix 1–10 4–193 Bettina Kenter
Psy.D. Dr. Emil Skoda J.K. Simmons 1 12 Walter von Hauff
Nicole Wallace Olivia d’Abo 2
4–7
25, 45
70, 90, 100, 133, 155
Andrea Solter wurde von Gorens Mentor Declan Gage ermordet
Det. G. Lynn Bishop Samantha Buck 3 50–56 Claudia Lössl von Det. Eames wieder abgelöst
ADA Patricia Kent Theresa Randle 6 112, 118 Sandra Schwittau keine Erwähnung mehr

Anmerkungen:

  1. Der Rang innerhalb des Polizeireviers bzw. der Staatsanwaltschaft und der Mediziner, den die dargestellte Figur innehat.

Abkürzungen:

ADA Assistant District Attorney (Assistenzstaatsanwalt)
Psy.D. Doctor der Psychologie
M.E. Medical Examiner (Gerichtsmedizinerin)

Fernsehausstrahlung[Bearbeiten]

Die ersten drei Staffeln wurden in Deutschland zwischen August 2004 und Dezember 2005 durch VOX, jeweils montags, erstmals gesendet. Die zwischen Februar und Oktober 2006 auf demselben Sendeplatz erstausgestrahlte vierte Staffel wurde im Juni und Juli durch eine Sommerpause unterbrochen. In den Pausen sowie mittwochs wurden Wiederholungen gesendet. Die fünfte und sechste Staffel wurde seit November 2006 mittwochs um 20.15 Uhr erstausgestrahlt.

Die siebte Staffel mit allen 22 Folgen wurde bei VOX vom 1. Oktober 2008 bis zum 1. April 2009 ausgestrahlt.

In den USA wurde der Starttermin für die achte Staffel vom 7. November 2008 auf den 19. April 2009 verschoben. Grund sei, dass man den maximalen Gewinn aus der Serie herausholen will. In Deutschland war die achte Staffel vom 14. November 2009 bis zum 24. März 2010 wie gewohnt mittwochs auf VOX zu sehen. Die neunte Staffel startete mit einer Doppelfolge am 10. November 2010 und lief immer, gewohnt mittwochs um 20:15. Seit dem 3. Januar 2011 laufen die neuen Folgen montags um 21:15.

Episodenliste[Bearbeiten]

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

  • Nach vier Staffeln wurde noch keiner der Hauptdarsteller ausgewechselt, was bisher keine der Law & Order-Serien schaffte.
  • In der fünften Staffel stießen Annabella Sciorra und Chris Noth in seiner Rolle aus der Mutterserie Law & Order hinzu, um Vincent D’Onofrio zu entlasten, der Ende 2004 am Set von Criminal Intent einen Zusammenbruch erlitten hatte. Jedes Team übernimmt in der Hälfte der 22 Folgen pro Staffel einen Fall.
  • Die Schwangerschaft von Kathryn Erbe wurde in die Serie eingebaut, indem man ihre Rolle Eames ein Kind für ihre Schwester austragen ließ. Sie tauchte deshalb über mehrere Folgen gar nicht oder nur kurz auf. Goren erhielt für sieben Folgen Detective G. Lynn Bishop (Samantha Buck) als Partnerin zugeteilt.
  • Courtney B. Vance spielt in der Mutterserie Law & Order in der ersten und fünften Staffel jeweils einen anderen Charakter.
  • Eric Bogosian spielte bereits 1992 (Staffel 3, Folge 2) den Anwalt Gary Lowenthal in der Mutterserie Law & Order.
  • Der französische Sender TF1 erwarb die Rechte für eine nationale Version der Fernsehserie, welche in Paris lokalisiert ist. Die Rolle des Hauptdarstellers wird dabei von Vincent Perez übernommen. In Deutschland wird die Serie unter dem Titel Law & Order: Paris seit dem 28. Januar 2011 auf dem Sender ZDF ausgestrahlt.
  • Im Juni 2007 erschien das PC-Spiel in Deutschland bei Xider Games.
  • Während der ersten sechs Staffeln wurde die Serie auf dem US-amerikanischen Sender NBC erstausgestrahlt, da die Einschaltquoten dort zuletzt aber zu niedrig waren, wird die Serie seit Beginn der siebten Staffel auf dem Kabelsender USA Network erstausgestrahlt. Dieser gehört ebenfalls zum NBC-Network.
  • Auch in Criminal Intent tritt Fred Dalton Thompson in seiner bekannten Rolle als Bezirksstaatsanwalt Arthur Branch in der Doppelfolge aus der 5. Staffel auf.
  • In der Mutterserie Law & Order werden während der Folgen immer wieder Orts- und Zeitangaben eingeblendet. Bei Criminal Intent sind diese Angaben nur in den Staffeln 1 – 5 zu sehen. In den Staffeln 6 – 8 gibt es keine solchen Angaben. Erst ab Staffel 9 kommen sie wieder zum Einsatz.
  • In Staffel 9 wird bei der deutschen Ausstrahlung wieder die alte Titelmusik benutzt, während in der originalen US-Ausstrahlung die seit Staffel 7 geänderte Titelmusik weiterbenutzt wird. In Deutschland wurde die geänderte Titelmusik (ursprünglich für Law & Order: Trial by Jury) nur für die 8. und 10. Staffel verwendet, allerdings in geschnittener Version (Die Schnittversionen der 8. und 10 Staffel unterscheiden sich jedoch geringfügig).

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

DVD Name Region 1 (USA/Kanada) Region 2 (Großbritannien) Region 2 (Deutschland) Region 4 (Australien)
Criminal Intent – Verbrechen im Visier – Season 1 21. Oktober 2003 28. Februar 2005 29. Mai 2008 (1. Teil)
24. Juli 2008 (2. Teil)
20. Januar 2005
Criminal Intent – Verbrechen im Visier – Season 2 12. Dezember 2006 17. Juli 2006 7. Mai 2009 (1. Teil)
10. September 2009 (2. Teil)
7. März 2006
Criminal Intent – Verbrechen im Visier – Season 3 14. September 2004 13. April 2009 22. Juli 2010 (1. Teil)
7. Oktober 2010 (2. Teil)
3. Juni 2009
Law & Order: Criminal Intent – Season 4 24. November 2009 28. Dezember 2009 N/A 2. Dezember 2009
Law & Order: Criminal Intent – Season 5 18. Mai 2010 16. August 2010 N/A 29. September 2010
Law & Order: Criminal Intent – Season 6 28. Juni 2011 6. Dezember 2011 (Frankreich) N/A N/A
Law & Order: Criminal Intent – Season 7 26. Juni 2012 24. April 2012 (Frankreich) N/A N/A
Law & Order: Criminal Intent – Season 8 N/A N/A N/A N/A

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b bill Gorman: USA Renews Law & Order: Criminal Intent for 10th and Final Season; Vincent D’Onofrio to Return. TV By the Numbers. 21. September. Abgerufen am 21. September 2010.
  2. Bill Gorman: USA Network Launches New Seasons Of “Law & Order: Criminal Intent” & “In Plain Sight” On May 1. 3. Februar 2011. Abgerufen am 3. Februar 2011.
  3. Quotenmeter.de: Chris Noth macht Schluss., 27. Juni 2008 (Zugriff am 28. Dezember 2013)