Sarah Marshall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sarah Lynne Marshall (* 25. Mai 1933 in London, England; † 18. Januar 2014 in Los Angeles, Kalifornien) war eine britische Schauspielerin.[1]

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Marshall war die Tochter der Schauspieler Herbert Marshall und Edna Best. 1960 wurde sie für ihre Rolle in George Axelrods Theaterstück Goodbye, Charlie für den Tony Award nominiert.[2]

Bereits seit Mitte der 1950er bis Ende der 1980er Jahre spielte sie in zahlreichen Fernsehserien. Ihre größte Rolle hatte sie dabei als Evelyn Winslow in Miss Winslow and Son (1979). Weitere Serien in denen sie auftrat sind unter anderem Robert Montgomery Presents (1951–1954), The United States Steel Hour (1955/1961), Alfred Hitchcock zeigt (1960–1963), Thriller (1961), Daniel Boone (1965–1968), FBI (1966/1968), Raumschiff Enterprise (1967) und Scruples (1980).

Sie spielte auch in etlichen Filmen, wie etwa in King Richard II (1954), Der lange heiße Sommer (1958), Monsieur Cognac (1964), Nymphomania (1965), Mollymauk, der Wunderknabe (1966), Ahnungslos (1972), Der Bunker (1981), Dave (1993), Bad Blood (2006) und Bad Blood... the Hunger (2012).

Marshall war von 1952 bis 1957 mit Mel Bourne verheiratet und bekam mit ihm zusammen einen Sohn.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

  • 1954: King Richard II (Fernsehfilm)
  • 1958: Der lange heiße Sommer (The Long, Hot Summer)
  • 1964: Monsieur Cognac (Wild and Wonderful)
  • 1965: Nymphomania (A Rage to Live)
  • 1966: Mollymauk, der Wunderknabe (Lord Love a Duck)
  • 1972: Ahnungslos (Embassy)
  • 1973: Applause (Fernsehfilm)
  • 1981: Der Bunker (The Bunker, Fernsehfilm)
  • 1981: The People vs. Jean Harris (Fernsehfilm)
  • 1982: Der verhängnisvolle Brief (The Letter, Fernsehfilm)
  • 1990: Leute wie wir (People Like Us, Fernsehfilm)
  • 1993: Dave
  • 1994: Blut auf schwarzer Seide (French Silk, Fernsehfilm)
  • 1995: Dangerous Minds – Wilde Gedanken (Dangerous Minds)
  • 2006: Bad Blood
  • 2012: Bad Blood... the Hunger

Fernsehserien[Bearbeiten]

Nominierung[Bearbeiten]

  • 1960: Tony Award-Nominierung für Goodbye, Charlie

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nachruf auf Sarah Marshall in: Variety
  2. Tony Awards bei broadwayworld.com