Schlacht bei Meßkirch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht bei Meßkirch
Taktische Darstellung der Schlacht bei Meßkirch
Taktische Darstellung der Schlacht bei Meßkirch
Datum 5. Mai 1800
Ort Meßkirch
Ausgang Frankreich besiegt Österreich
Konfliktparteien
Frankreich 1804Erste Französische Republik Frankreich HabsburgermonarchieHabsburgermonarchie Österreich
Befehlshaber
Frankreich 1804Erste Französische Republik Jean Moreau HabsburgermonarchieHabsburgermonarchie Paul Kray von Krajowa
Truppenstärke
55.000 54.500
Verluste
rund 3.000 Tote rund 3.000 Tote

Die Schlacht bei Meßkirch, auch: Schlacht um Mösskirch, am 5. Mai 1800 zählt zu den blutigsten militärischen Zusammenstößen im Zweiten Koalitionskrieg.

Überblick[Bearbeiten]

Die von Napoleon entsandte französische Rheinarmee unter dem Oberkommando von General Moreau zwang hier das österreichische Heer unter Generalfeldzeugmeister Baron von Kray zum Rückzug und damit zur Räumung Südwestdeutschlands. Meßkirch wurde so zu einer Wegmarke im Prozess des Untergangs der „alten Ordnung“.

Künstlerische Verarbeitung[Bearbeiten]

Votivbild in der Pfarrkirche in Rohrdorf

Die Schlacht bei Meßkirch bildet den historischen Hintergrund für das Votivbild in der Pfarrkirche Rohrdorf. Es wurde von der Bevölkerung des Dorfes aus Dankbarkeit für die weitgehende Verschonung Rohrdorfs während der Kampfhandlungen gestiftet. Es ist die einzige bildliche Darstellung der Schlacht bei Meßkirch.

Trivia[Bearbeiten]

Paris, Arc de Triomphe – Eingemeißelter Name der Schlacht bei Meßkirch

Die Schlacht bei Meßkirch findet sich als Namenseintrag MOESKIRCH auf den Ruhmestafeln des französischen Heeres im Arc de Triomphe in Paris verewigt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schlacht bei Meßkirch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinrich Bücheler, Werner Fischer, Roland Kessinger: Die Schlacht bei Meßkirch 5ter Mai 1800: Gedenkband zum 200. Jahrestag. Museumsgesellschaft Meßkirch (Hrsg.). Gmeiner Verlag. Meßkirch. 1. Auflage 2000. ISBN 3-926633-47-6
  • Gustav Kempf: Unsere Heimat in den Napoleonischen Kriegen. In: Ders.: Das Gögginger Dorfbuch. Gemeinde Göggingen. Göggingen 1969. S. 365 ff.