Skeleton-Weltmeisterschaft 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielles Logo der Bob- und Skeletonweltmeisterschaften 2009

Die 21. Skeleton-Weltmeisterschaft fand vom 20. Februar bis zum 1. März 2009 in Lake Placid, New York, Vereinigte Staaten statt. Sie wurde parallel zur Bob-Weltmeisterschaft 2009 ausgetragen.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Nation Sportler Laufzeiten Rang Endzeit
1 DeutschlandDeutschland Deutschland I Frank Rommel
Sandra Kiriasis & Patricia Polifka
Marion Trott
Thomas Florschütz & Andreas Barucha
54.89 s
58.01 s
56.46 s
56.05 s
(1)
(7)
(1)
(2)
3:45.41 min
2 SchweizSchweiz Schweiz I Gregor Stähli
Sabina Hafner & Anne Dietrich
Maya Pedersen-Bieri
Ivo Rüegg & Cédric Grand
55.15 s
57.90 s
56.82 s
55.78 s
(4)
(6)
(5)
(1)
3:45.65 min
  + 0.24 s
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten I Eric Bernotas
Shauna Rohbock & Valerie Fleming
Katie Uhlaender
Steven Holcomb & Justin Olsen
54.90 s
57.67 s
57.00 s
56.09 s
(2)
(2)
(6)
(4)
3:45.66 min
  + 0.25 s
4 KanadaKanada Kanada I Jeff Pain
Helen Upperton & Amanda Moreley
Mellisa Hollingsworth-Richards
Lyndon Rush & Chris Le Bihan
55.29 s
57.66 s
56.73 s
56.08 s
(7)
(1)
(2)
(3)
3:45.76 min
  + 0.35 s
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich I Anthony Sawyer
Nicola Minichiello & Jackie Gunn
Amy Williams
John James Jackson & Henry Nwume
55.19 s
57.72 s
56.73 s
56.39 s
(6)
(3)
(2)
(6)
3:46.03 min
  + 0.62 s
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten II Matthew Antoine
Erin Pac & Michelle Rzepka
Noelle Pikus-Pace
Todd Hays & T. J. Burns
55.05 s
57.81 s
57.08 s
56.26 s
(3)
(4)
(7)
(5)
3:46.20 min
  + 0.79 s
7 DeutschlandDeutschland Deutschland II Florian Grassl
Cathleen Martini & Christin Senkel
Anja Huber
Karl Angerer & Thomas Pöge
55.15 s
57.83 s
56.79 s
56.55 s
(4)
(5)
(4)
(8)
3:46.32 min
  + 0.91 s
8 RusslandRussland Russland I Sergei Tschudinow
Wiktoria Tokowaja & Jelena Doronina
Swetlana Trunowa
Jewgeni Popow & Alexei Andrjunin
55.89 s
58.27 s
58.58 s
56.53 s
(8)
(8)
(8)
(7)
3:49.27 min
  + 3.86 s

Datum: 22. Februar 2009

Bobsportler klein geschrieben.

Frauen[Bearbeiten]

Platz Sportler Nation Laufzeiten Rang Endzeit
1 Marion Trott DeutschlandDeutschland Deutschland 55.45
56.84
57.21
58.47
(1)
(1)
(1)
(12)
3:47.97
2 Amy Williams Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 55.77
57.17
57.59
58.03
(3)
(9)
(3)
(3)
3:48.56
  +0.59
3 Kerstin Szymkowiak DeutschlandDeutschland Deutschland 56.17
56.90
57.28
58.26
(10)
(2)
(2)
(6)
3:48.61
  +0.64
4 Anja Huber DeutschlandDeutschland Deutschland 55.70
56.99
57.77
58.72
(2)
(4)
(7)
(15)
3:49.18
  +1.21
5 Emma Lincoln-Smith AustralienAustralien Australien 55.86
56.94
57.93
58.54
(4)
(3)
(8)
(13)
3:49.27
  +1.30
6 Mellisa Hollingsworth-Richards KanadaKanada Kanada 56.11
57.07
58.04
58.07
(7)
(7)
(11)
(4)
3:49.29
  +1.32
7 Katie Uhlaender Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 56.41
57.03
57.61
58.27
(13)
(5)
(4)
(7)
3:49.32
  +1.35
8 Noelle Pikus-Pace Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 56.21
57.22
57.61
58.42
(11)
(10)
(4)
(10)
3:49.46
  +1.49
9 Shelley Rudman Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 55.90
57.37
58.00
58.33
(5)
(13)
(10)
(8)
3:49.60
  +1.63
10 Amy Gough KanadaKanada Kanada 56.09
57.26
57.72
58.60
(6)
(11)
(6)
(14)
3:49.67
  +1.70
11 Swetlana Trunowa RusslandRussland Russland 56.37
57.04
58.26
58.07
(12)
(6)
(14)
(4)
3:49.74
  +1.77
12 Tionette Stoddard NeuseelandNeuseeland Neuseeland 56.13
57.54
58.19
58.44
(8)
(16)
(13)
(11)
3:50.30
  +2.33
12 Nozomi Komuro JapanJapan Japan 56.62
57.07
58.69
57.92
(17)
(7)
(17)
(1)
3:50.30
  +2.33
14 Michelle Kelly KanadaKanada Kanada 56.46
57.66
57.96
58.35
(15)
(18)
(9)
(9)
3:50.43
  +2.46
15 Maya Pedersen SchweizSchweiz Schweiz 56.45
57.59
58.48
58.01
(14)
(17)
(15)
(2)
3:50.53
  +2.56
16 Keslie Tomlinson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 56.53
57.42
58.04
58.99
(16)
(14)
(11)
(19)
3:50.98
  +3.01
17 Donna Creighton Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 56.15
57.27
58.95
59.06
(9)
(12)
(19)
(20)
3:51.43
  +3.46
18 Michelle Steele AustralienAustralien Australien 56.74
57.82
58.59
58.94
(19)
(20)
(16)
(18)
3:52.09
  +4.12
19 Katharina Heinz DeutschlandDeutschland Deutschland 56.68
57.78
58.84
58.87
(18)
(19)
(18)
(16)
3:52.17
  +4.20
20 Desiree Bjerke NorwegenNorwegen Norwegen 57.00
57.49
59.03
58.92
(22)
(15)
(20)
(17)
3:52.44
  +4.47
21 Eiko Nakayama JapanJapan Japan 56.92
58.18
59.10
(21)
(21)
(21)
2:54.20
22 Jessica Kilian SchweizSchweiz Schweiz 56.82
58.73
1:00.12
(20)
(23)
(24)
2:55.67
23 Olga Korobkina RusslandRussland Russland 57.72
58.67
59.55
(23)
(22)
(22)
2:55.94
24 Michaela Glässer TschechienTschechien Tschechien 57.88
58.92
59.68
(24)
(24)
(23)
2:56.48
25 Joska Le Conté NiederlandeNiederlande Niederlande 58.63
59.08
1:00.52
(26)
(25)
(25)
2:58.23
26 Rindy Anne Loucks JamaikaJamaika Jamaika 58.53
59.08
1:00.99
(25)
(25)
(26)
2:58.60

Datum: 26./27. Februar 2009

Marion Trott setzte im ersten Lauf mit 55.45 Sekunden einen neuen Bahnrekord.[1]

Männer[Bearbeiten]

Platz Sportler Nation Laufzeiten Rang Endzeit
1 Gregor Stähli SchweizSchweiz Schweiz 56.16
55.33
55.09
(1)
(5)
(3)
2:46.58
2 Adam Pengilly Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 56.92
55.23
54.78
(15)
(2)
(1)
2:46.93
  +0.35
3 Alexander Tretjakow RusslandRussland Russland 56.25
55.23
55.61
(3)
(2)
(13)
2:47.09
  +0.51
4 Jon Montgomery KanadaKanada Kanada 56.19
55.33
55.61
(2)
(5)
(13)
2:47.13
  +0.55
5 Mirsad Halilovic DeutschlandDeutschland Deutschland 56.81
55.28
55.08
(13)
(4)
(2)
2:47.17
  +0.59
6 Sandro Stielicke DeutschlandDeutschland Deutschland 56.80
55.12
55.34
(12)
(1)
(6)
2:47.26
  +0.68
7 Eric Bernotas Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 56.60
55.54
55.20
(8)
(9)
(4)
2:47.34
  +0.76
8 Jeff Pain KanadaKanada Kanada 56.44
55.54
55.45
(5)
(9)
(9)
2:47.43
  +0.85
9 Matthew Antoine Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 56.45
55.43
55.57
(6)
(8)
(12)
2:47.45
  +0.87
10 Zach Lund Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 56.78
55.40
55.44
(11)
(7)
(8)
2:47.62
  +1.04
11 Martins Dukurs LettlandLettland Lettland 56.69
55.70
55.29
(9)
(11)
(5)
2:47.68
  +1.10
12 Sergei Tschudinow RusslandRussland Russland 56.49
55.74
55.54
(7)
(13)
(11)
2:47.77
  +1.19
13 Frank Rommel DeutschlandDeutschland Deutschland 56.85
55.99
55.35
(14)
(17)
(7)
2:48.19
  +1.61
14 Kristan Bromley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 57.03
55.78
55.49
(16)
(14)
(10)
2:48.30
  +1.72
15 Kazuhiro Koshi JapanJapan Japan 57.23
55.73
55.64
(17)
(12)
(15)
2:48.60
  +2.02
16 Keith Loach KanadaKanada Kanada 56.76
55.92
56.02
(10)
(15)
(17)
2:48.70
  +2.12
17 Florian Grassl DeutschlandDeutschland Deutschland 56.41
56.58
55.83
(4)
(25)
(16)
2:48.82
  +2.24
18 Anthony Sawyer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 57.81
55.95
56.24
(21)
(16)
(18)
2:50.00
  +3.42
19 Grégory Saint-Géniès FrankreichFrankreich Frankreich 57.67
56.02
56.36
(19)
(18)
(19)
2:50.05
  +3.47
20 Iain Roberts NeuseelandNeuseeland Neuseeland 57.80
56.15
56.51
(20)
(22)
(20)
2:50.46
  +3.88
21 Peter van Wees NiederlandeNiederlande Niederlande 57.47
56.51
(18)
(24)
1:53.98
22 Tomass Dukurs LettlandLettland Lettland 57.97
56.02
(22)
(18)
1:53.99
23 Markus Penz OsterreichÖsterreich Österreich 58.06
56.03
(23)
(20)
1:54.09
24 Matthias Guggenberger OsterreichÖsterreich Österreich 58.31
56.39
(24)
(23)
1:54.70
25 Pascal Oswald SchweizSchweiz Schweiz 58.95
56.07
(25)
(21)
1:55.02
26 Michael Coutts NeuseelandNeuseeland Neuseeland 59.18
57.12
(28)
(26)
1:56.30
27 Ander Mirambell SpanienSpanien Spanien 59.00
57.48
(27)
(27)
1:56.48
28 Faisal Faisal IrakIrak Irak 1:00.65
57.69
(30)
(28)
1:58.34
29 Matt Skolnik SlowakeiSlowakei Slowakei 1:00.54
57.85
(29)
(29)
1:58.39
30 In-ho Cho Korea SudSüdkorea Südkorea 58.97
DNS
(26)
31 Shinsuke Tayama JapanJapan Japan DSQ

Datum: 27./28. Februar 2009

Der zweite Lauf wurde nicht gewertet, da er nach 20 Startern wegen irregulärem Zustand der Bahn abgebrochen werden musste. Daher zählen nur die Läufe 1, 3 und 4.

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 2 - 1 3
2 SchweizSchweiz Schweiz 1 1 - 2
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich - 2 - 2
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten - - 1 1
RusslandRussland Russland - - 1 1


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.fibt.com/index.php?id=63&event=22469&L=0

Weblinks[Bearbeiten]