Skellefteå (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Skellefteå
Wappen der Gemeinde Skellefteå Lage der Gemeinde Skellefteå
Wappen Lage in Västerbottens län
Basisdaten
Provinz (län): Västerbottens län
Historische Provinz (landskap): Västerbotten
Hauptort: Skellefteå
SCB-Code: 2482
Einwohner: 71.831 (31. Mär. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 10,5 Einwohner/km²
Fläche: 6.858,7 km² (1. Jan. 2011)[2]
Website: www.skelleftea.se

Skellefteå ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Västerbottens län und der historischen Provinz Västerbotten. Der Hauptort der Gemeinde ist Skellefteå.

Weitere Ortschaften sind Bergsbyn, Boliden, Bureå, Burträsk, Byske, Drängsmark, Ersmark, Jörn, Klutmark, Kusmark, Kåge, Lövånger, Medle, Ostvik, Skelleftehamn, Ursviken, Örviken und weitere. Durch die Gemeinde führen die Europastraße E04 sowie die Reichsstraße 95 und die Regionalstraße 364.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde erstreckt sich etwa 110 Kilometer entlang der Ostseeküste und bis zu 80 Kilometer ins Landesinnere. Die Gemeinde wird geteilt durch den Skellefte älv, der bei Skellefteå in den Bottnischen Meerbusen mündet. In der Gemeinde liegt das Skelleftefeld aus vulkanischen Gesteinen, die Gold, Silber und Kupfer enthalten. Im Norden wird die Gemeinde vom Byskeälven durchflossen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist eine traditionelle Bergbau- und Industriegemeinde. Obwohl das ursprüngliche Bergwerk Boliden geschlossen wurde, gibt es im Gebiet um Boliden vier weitere Gruben, in denen Zink, Kupfer, Gold und Blei gefördert werden. Sie gehören dem Unternehmen Boliden AB, das in Rönnskär auch ein Schmelzwerk betreibt. Weitere Industrieorte sind der Hauptort Skellefteå, Bygdsiljum, Skega und Ersmark. In Skelleftehamn befindet sich ein größerer Exporthafen.

Politik[Bearbeiten]

Die Wahl zum Gemeindeparlament am 17. September 2006 ergab folgendes Ergebnis. In Klammern jeweils die Ergebnisse von 2002.

Partei Stimmen[3] Prozent Mandate
Moderata Samlingspartiet 3196 (2430) 7,07 (5,47) 4 (4)
Centerpartiet 4252 (4357) 9,41 (9,81) 6 (6)
Folkpartiet liberalerna 5403 (6738) 11,95 (15,18) 8 (10)
Kristdemokraterna 3128 (3317) 6,92 (7,47) 4 (5)
Socialdemokraterna 23369 (21959) 51,69 (49,46) 35 (32)
Vänsterpartiet 3793 (4314) 8,39 (9,72) 6 (6)
Miljöpartiet de gröna 1439 (1173) 3,18 (2,64) 2 (2)
Andere 628 (112) 1,39 (0,25) 0 (0)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • In Richtung des Naherholungsgebiets Rovön steht die längste, älteste noch benutzte Holzbrücke Schwedens.
  • In Varuträsk zwischen Skellefteå und Boliden gibt es einen Mineralpark mit Ausstellungen und Führungen zum Thema Bergbau.
  • Bjuröklubb: Ein Naturreservat, das auch archäologische Lehrpfade umfasst.
  • Das Kraftwerksmuseum in Finnfors am Skellefte älv zeigt die Technik des ersten Kraftwerkes in Skellefteå.

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Skellefteå – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Bevölkerung nach Reich, Provinzen und Gemeinden am 31. März 2013
  2. Statistiska centralbyrån: Kommunarealer den 1 januari 2011
  3. Rohdaten der schwedischen Wahlbehörde