Umeå (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Umeå
Wappen der Gemeinde Umeå Lage der Gemeinde Umeå
Wappen Lage in Västerbottens län
Basisdaten
Provinz (län): Västerbottens län
Historische Provinz (landskap): Västerbotten
Hauptort: Umeå
SCB-Code: 2480
Einwohner: 117.524 (31. Mär. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 50,4 Einwohner/km²
Fläche: 2.331,4 km² (1. Jan. 2011)[2]
Website: www.umea.se
Blick von Holmsund auf die Ostsee

Umeå ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Västerbottens län und der historischen Provinz Västerbotten. Der Hauptort der Gemeinde ist Umeå.

Durch die Gemeinde führen die Europastraßen E4 und E 12 und die Eisenbahnlinie HolmsundVännäs.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde erstreckt sich etwa 70 Kilometer entlang der Küste des Bottnischen Meerbusens und bis zu 60 Kilometer in das Landesinnere. Der Küste vorgelagert sind die Schären der Inselgruppe Holmöarna rund um Holmön in der Kvarken-Region. Folgende größeren Orte (tätorter) gehören zur Gemeinde: Ersmark, Holmsund, Hörnefors, Innertavle, Obbola, Röbäck, Sävar, Sörfors, Stöcke, Täfteå und Tavelsjö. Das Gemeindegebiet wird durch den Fluss Ume älv geteilt, der bei Umeå in die Ostsee mündet.

Geschichte[Bearbeiten]

1622 wurde die Stadt von Gustav II. Adolf gegründet. 1888 brannten große Teile der Stadt nieder.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Umeå ist eine ausgeprägte Verwaltungs- und Dienstleistungsgemeinde. Nur etwa 12 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten in der Industrie. Industriestandorte sind Umeå, Holmsund und Obbola. Bei Holmsund liegt auch der Hafen mit einer täglichen Fährverbindung nach Vaasa in Finnland.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Abgesehen von der Stadt Umeå sind noch Klabböle und Sörfors nordwestlich der Stadt zu erwähnen. In Klabböle liegt das älteste Kraftwerk des Umeälvens, das von 1899 bis 1956 in Betrieb war und heute ein Museum ist. In Sörfors liegt Schwedens größtes Wasserkraftwerk, Stornorrfors. Es kann im Sommer besichtigt werden. Mitte Juli wird der Stornorrfors Fallens Dag veranstaltet, an dem die Schleusen des Kraftwerkdamms geöffnet werden. Hier befindet sich auch die längste Lachstreppe Schwedens, die es den Lachsen ermöglicht, das Kraftwerk auf ihrem Zug flussaufwärts zu passieren.

Der Umeleden ist ein rund 30 km langer Weg, der mit dem Auto, Fahrrad oder zu Fuß entlang des Umeälven begangen werden kann.

  • Grössjöns Naturreservat
  • Tavelsjoleden (30-km-Wanderweg zum Tavelsjöberget)
  • Strömbäck Kont: Naturschutzgebiet 20 km SO von Umeå

Museen[Bearbeiten]

  • Freilichtmuseum, in dem im Sommer Tätigkeiten aus dem 19. Jahrhundert vorgeführt werden
  • Västerbottenmuseum (Kunsthistorisches Museum)
  • Bildmuseum (Zeitgenössische Kunst)
  • Skärgårdens Sägewerksmuseum
  • Motorradmuseum
  • Baggböle herrgård: Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert mit historischem Sägewerk und Wasserkraftwerk

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Umeå Municipality – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Bevölkerung nach Reich, Provinzen und Gemeinden am 31. März 2013
  2. Statistiska centralbyrån: Kommunarealer den 1 januari 2011