Stimmloser uvularer Plosiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IPA-Zeichen q
IPA-Zeichen-Beschreibung lateinische Minuskel q
IPA-Zeichen-Unicode-Code U+0071 (q)
SAMPA q
X-SAMPA q
Kirshenbaum q

Der stimmlose uvulare Plosiv (ein stimmloser, am Gaumenzäpfchen gebildeter Verschlusslaut) ist in der Phonetik ein Konsonant, bei dem – ohne Beteiligung der Stimme – die Atemluft kurz unterbrochen und dann wieder freigegeben wird („Plosiv“); dies geschieht durch ein kurzes Anschlagen der Zunge am Gaumenzäpfchen.

Er hat in verschiedenen Sprachen folgende lautliche und orthographische Realisierungen:

  • Arabisch [q]: ق (qāf; U+0642). - Einige wichtige Dialekte, so der ägyptische und der syrisch-palästinensische, ersetzen q durch den Knacklaut ʔ, der jemenitische durch g.
  • Persisch [q]: ق (qāf; U+0642) - in Afghanistan und Südiran. In der iranischen Standardaussprache (Fārsi) ist q mit ɣ zusammengefallen.
  • Hebräisch [q] ק (qof). - Im modernen Ivrit wird ק jedoch als k ausgesprochen.
  • Quechua [q]: q
  • Aymara [q]: q
  • Quiché [q]: q
  • Kalaallisut (Grönländisch) [q]: q, früher ĸ
  • in österreichischen Dialekten [q]: k, vor allem ck


Pulmonale Konsonanten
gemäß IPA (2005)
bilabial labio-
dental
dental alveolar post-
alveolar
retroflex palatal velar uvular pha-
ryngal
glottal
stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth. stl. sth.
Plosive p b t d ʈ ɖ c ɟ k ɡ q ɢ ʔ
Nasale m ɱ n ɳ ɲ ŋ ɴ
Vibranten ʙ r ʀ
Taps/Flaps ɾ ɽ
Frikative ɸ β f v θ ð s z ʃ ʒ ʂ ʐ ç ʝ x ɣ χ ʁ ħ ʕ h ɦ
lat. Frikative ɬ ɮ
Approximanten ʋ ɹ ɻ j w¹
lat. Approximanten l ɭ ʎ ʟ
¹Als stimmhafter velarer Approximant (Halbvokal) wurde hier die labialisierte Variante [w] eingefügt, anstatt der nicht labialisierten Variante [ɰ].