Suzuka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suzuka-shi
鈴鹿市
Suzuka
Geographische Lage in Japan
Suzuka (Japan)
Red pog.svg
Region: Kinki
Präfektur: Mie
Koordinaten: 34° 53′ N, 136° 35′ O34.881944444444136.58388888889Koordinaten: 34° 52′ 55″ N, 136° 35′ 2″ O
Basisdaten
Fläche: 194,67 km²
Einwohner: 197.533
(1. Februar 2014)
Bevölkerungsdichte: 1015 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 24207-1
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Suzuka
Baum: Japanische Zelkove
Blume: Rhododendron indicum
Rathaus
Adresse: Suzuka City Hall
1-18-18, Kambe
Suzuka-shi
Mie 513-8701
Webadresse: http://www.city.suzuka.mie.jp
Lage Suzukas in der Präfektur Mie
Lage Suzukas in der Präfektur

Suzuka (jap. 鈴鹿市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Mie auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Geschichte[Bearbeiten]

Durch Suzuka lief seit der Asuka-Zeit eine wichtige Ost-West-Straßenverbindung. Im Zentrum der Stadt lag die Burg Kambe (神戸城, Kambe-jō), von der noch Reste erhalten sind.[1] Auf dem Gebiet der heutigen Stadt Suzuka lagen zwei Poststationen (宿場町 Shukuba-machi) der Tōkaidō während der Edo-Zeit: Ishiyakushi und Shōno.

Verkehr[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

Suzuka International Racing Course

Bekannt wurde Suzuka vor allem durch die Motorsport-Rennstrecke Suzuka International Racing Course, auf der unter anderem seit 1987 der Große Preis von Japan im Rahmen der Formel 1 stattfindet und auf der zwischen 1963 und 2003 der Große Preis von Japan im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft ausgetragen wurde.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. M. Miura (Hrg): Shiro to jinya sōran. Saikoku-hen. Gakken, 2006. ISBN 978-4-05-604379-2. S. 29.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Suzuka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Hiroshige: 53 Stationen des Tōkaidō: Ishiyakushi
Rathaus von Suzuka