TVR Griffith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TVR
TVR Griffith (1991-2002)

TVR Griffith (1991-2002)

Griffith
Produktionszeitraum: 1991–2002
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Roadster
Motoren: Ottomotoren:
4,0–5,0 Liter
(179–254 kW)
Länge: 3892 mm
Breite: 1943 mm
Höhe: 1205 mm
Radstand: 2282 mm
Leergewicht: 1048–1060 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: TVR Tamora

Der TVR Griffith (Später auch:Griffith 500) ist von 1991 bis 2002 gebauter Sportwagen der Firma TVR. Wie seine Vorgänger, Griffith 200 und 400, war der Griffith ein leichtgewichtiger (1048 kg) Zweisitzer mit V8-Motor. Die Karosserie bestand aus Fiberglas. Anfangs hatte der Griffith einen 4,0 Liter großen V8 von Rover, der 179 kW (243 PS) leistete. 1992 wurde eine Hubraumvergrößerung auf 4,3 Liter mit einem gleichzeitigen Leistungsanstieg auf 209 kW (284 PS) angeboten. Bereits 1993 wurde der Rover-Motor gegen einen selbstentwickelten 5,0-Liter-V8 mit 254 kW (345 PS) getauscht, auch wenn der neue Motor weiterhin auf dem Rover-Motor basierte. Alle Modelle besaßen ein Fünfgangschaltgetriebe.

Trotz der technischen Ähnlichkeiten zu seinem Schwestermodell TVR Chimaera erreicht der Griffith wegen der geringeren Stückzahlen höhere Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt.

Im Jahre 2000 gab TVR das Ende des Griffith bekannt und baute eine auf 100 Fahrzeuge limitierte Special-Edition (SE). Sein Nachfolger wurde der Tamora.

Modell Hubraum Zylinder Leistung Drehmoment
Griffith 4.0 3948 cm³ V8 179 kW (243 PS) bei 5250/min 366 Nm bei 4000/min
Griffith 4.3 4280 cm³ V8 209 kW (284 PS) bei 5500/min 414 Nm bei 4000/min
Griffith 500 4997 cm³ V8 254 kW (345 PS) bei 5500/min 475 Nm bei 4000/min

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: TVR Griffith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien