Taytay (Palawan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Taytay
Lage von Taytay in der Provinz Palawan
Karte
Basisdaten
Region: Western Visayas
Provinz: Palawan
Barangays: 31
Distrikt: 1. Distrikt von Palawan
PSGC: 175320000
Einkommensklasse: unbekannt (1-6)
Haushalte: 10.083
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 70.837
Zensus 1. Mai 2010
Koordinaten: 10° 50′ N, 119° 31′ O10.825119.518Koordinaten: 10° 50′ N, 119° 31′ O
Geographische Lage auf den Philippinen
Taytay (Philippinen)
Taytay
Taytay

Taytay ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Palawan. Sie hat 70.837 Einwohner (Zensus 1. Mai 2010). Sieben Kilometer südöstlich des Gemeindezentrums liegt der Manguao-See, in dem zahlreiche Flüsse münden. Der westliche Teil der Gemeinde liegt im Naturpark Malampaya Sound Protected Landscape/Seascape und der nördliche im El Nido-Taytay Managed Resource Protected Area, beide sind kombinierte Landschafts- und Meeresschutzgebiete.

In Taytay wurde im Jahr 1738 die spanische Festung Fuerza de Sta. Isabel fertiggestellt, sie diente zum Schutz gegen die auf Beutezügen befindlichen Moropiraten im 18. Jahrhundert. In der Gemeinde befindet sich ein Campus der Palawan State University.

Baranggays[Bearbeiten]

Taytay ist politisch in 31 Baranggays unterteilt.

  • Abongan
  • Banbanan
  • Bantulan
  • Batas
  • Bato
  • Beton
  • Busy Bees
  • Calawag
  • Casian
  • Cataban
  • Debangan
  • Dipla
  • Liminangcong
  • Maytegued
  • New Guinlo
  • Old Guinlo
  • Pamantolon
  • Pancol
  • Paly (Paly Island)
  • Poblacion
  • Pularaquen (Canique)
  • San Jose
  • Sandoval
  • Silanga
  • Alacalian
  • Baras (Pangpang)
  • Libertad
  • Minapla
  • Talog
  • Tumbod
  • Paglaum