Tchéky Karyo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tchéky Karyo 2013
Karyo im Jahr 1992

Tchéky Karyo (* 4. Oktober 1953 in Istanbul, Türkei; eigentlich Baruch Djaki Karyo) ist ein französischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Der Sohn jüdischer Eltern wuchs in Paris auf. Karyo studierte Schauspiel am Théâtre Cyrano und wurde Mitglied bei der Compagnie Daniel Sorano. Von dort aus wechselte er an das Nationaltheather Straßburg, wo er begann Aikido zu erlernen. Karyo spielte seit 1982 in über 80 Filmen, meist in französischen Produktionen mit. Ihm gelang aber auch der Sprung nach Hollywood, wo er größere Nebenrollen übernahm.

Im Jahr 1983 war Karyo bei der Verleihung des Filmpreises César für La Balance – Der Verrat (La Balance) als Bester Nachwuchsdarsteller nominiert. 1986 erhielt er den Jean-Gabin-Preis. 1990 wurde er beim Mystfest für Corps perdus und Luc Bessons Nikita als bester Schauspieler ausgezeichnet. Seine Rolle in Nikita als Ausbilder der von Anne Parillaud dargestellten Titelfigur machte Karyo international bekannt.

Tchéky Karyo war ab 1995 mit Isabelle Pasco verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder und ist mittlerweile geschieden.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Steckbrief bei gala.fr