Te Kuiti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Te Kuiti
Te Kuiti (Neuseeland)
Te Kuiti
Koordinaten 38° 20′ S, 175° 10′ O-38.335175.165Koordinaten: 38° 20′ S, 175° 10′ O
Einwohner 4.221 (2013)
Region Waikato
Distrikt Waitomo-Distrikt
Te Kuiti vom Südwesten, wo der Stahe Highway 3 aus der Stadt heraus ansteigt
Statue eines Schafscherers in Te Kuiti

Te Kuiti ist eine Kleinstadt im Süden der Region Waikato auf der Nordinsel Neuseelands und der Verwaltungssitz des Waitomo-Distrikts.

Geographie[Bearbeiten]

Te Kuiti liegt 70 km südlich von Hamilton und 19 km südöstlich von Waitomo an der Kreuzung der State Highways 3 und 30 und an der North Island Main Trunk Railway. Beim Zensus 2013 hatte die Stadt 4.221 Einwohner.[1]

Namensherkunft[Bearbeiten]

Te Kuiti ist die Bezeichnung der Māori für das Gebiet, abgeleitet von der ursprünglichen Form „Te Kuititanga“ (das „Tal“ oder die „Verengung“).[2]

Über die Stadt[Bearbeiten]

Die Stadt vermarktet sich als „Welthauptstadt der Schafschur“. Sie ist Gastgeber der jährlichen Nationalen Meisterschaften im Schafscheren. In der Stadt wurde eine 7 m hohe Statue eines Schafscherers aufgestellt. Am 1. April 2006 fand in der Stadt die weltgrößte Schafausstellung mit mehr als 2000 teilnehmenden Schafen statt.[3]

Das mit geschnitzten Verzierungen versehene Versammlungshaus Tokanganui-A-Noho wurde vom Maoriführer Te Kooti dem lokalen iwi der Māori, Ngāti Maniapoto, gestiftet.

Am Ende der Hauptstraße befinden sich die japanischen Tatsuno-Gärten.[4] Nordwestlich der Stadt befinden sich die Waitomo Caves. Diese Kalksteinhöhlen sind eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Neuseelands.

Das Gebiet um Te Kuiti ist als King Country bekannt. Es diente als Namenspatron für die in der Stadt ansässige Rugbymannschaft, die in der National Provincial Championship spielt. Die Stadt ist ein Haltepunkt des Overlander.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2013 Census QuickStats about a place: Te Kuti. Statistics New Zealand, abgerufen am 17. September 2014 (HTML, englisch).
  2. Te Kuiti . Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand, abgerufen am 17. September 2014 (HTML, englisch).
  3. Television NZ News. 1. April 2006
  4. [1] 31. Januar 2008
  5. Kevin Boroevich. All Blacks, abgerufen am 17. September 2014 (HTML, englisch).
  6. [2], Januar 2008
  7. Joseph Romanos: Astounding shearer David Fagan claims yet another Golden Shears title. Listener, 27. März 2004, archiviert vom Original am 28. September 2006, abgerufen am 17. September 2014 (HTML, englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  8. [3] 31. Januar 2008
  9. [4] The Melbourne Age, 31. Januar 2008
  10.  New Zealand Herald (Hrsg.): War legend Les Munro to be immortalised. In: Bay of Plenty Times. Tauranga 2. Mai 2014 (Online).